Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Neuigkeiten rund um Wernau: Stadt Wernau

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen

Hauptbereich

Neuigkeiten rund um Wernau

Lindenbaumallee erinnert an Corona-Tote

Autor: Schmid
Artikel vom 24.11.2021

Im Wernauer Stadtwald erinnert jetzt eine Lindenallee an die Toten, die der Corona-Pandemie im Landkreis Esslingen zum Opfer gefallen sind. Entlang des Waldwegs in der Sulzhau oberhalb der Mariengrotte wurde in einer Gedenkstunde am Freitag, 19. November der letzte Baum gepflanzt. Der Esslinger Landrat Heinz Eininger und auch Wernaus Bürgermeister Armin Elbl verbanden die feierliche Baumpflanzung mit einem eindringlichen Impfappell.

Knapp 30 neu gepflanzte Winterlinden säumen den beschaulichen Weg im Gewann Sulzhau oberhalb der Mariengrotte in Wernau. Eine Linde steht für 20 Corona-Tote im Landkreis Esslingen. Bisher – denn über der kleinen Gedenkstunde, in deren Verlauf der Esslinger Landrat Heinz Eininger, tatkräftig unterstützt vom Wernauer Bürgermeister Armin Elbl, die Allee mit der Pflanzung des letzten Baumes vollendete, schwebte unausgesprochen eine Befürchtung: Das Verhältnis von 1:20 könnte sich, bis die vierte Welle der Pandemie überstanden sein wird, noch dramatisch verschlechtern.

„Nur selten machen wir uns im Alltag bewusst, dass hinter jedem Todesfall in Folge einer Covid-19-Erkrankung ein Mensch, ein Schicksal steht“, sagte Landrat Heinz Eininger. 594 Menschen sind im Landkreis Esslingen bisher dem Virus zum Opfer gefallen. Die vorerst letzten Opfer seien erst in dieser Woche zu beklagen gewesen, sagte Eininger.  Ihnen allen zum Gedenken, aber auch in Würdigung all jener, die an vorderster Front gegen das Virus kämpfen, die Sterbende begleitet haben, die Hinterbliebene unterstützen, die unter den Einschränkungen ihrer Bewegungsfreiheit leiden, deren Seele Schaden genommen hat, die um ihre wirtschaftliche Existenz bangen oder die mit den Folgen einer Infektion zu kämpfen haben, ist die Lindenallee in den vergangenen Tagen gepflanzt worden.

Sitzbänke aus Holz laden zum Verweilen ein

Am Anfang und am Ende der Baumreihe laden zwei Holzbänke zum Innehalten und Verweilen ein. Zwei Stelen erinnern zudem an die Bestimmung der Gedenkallee. „Der Ort soll Trauer einen Platz geben und Trost spenden in der Natur“, sagte der Landrat.

Heinz Eininger erinnerte an die vergangenen Monate im Zeichen der Pandemie. Am 31. Dezember 2019 meldete China der Weltgesundheitsorganisation eine mysteriöse Lungenkrankheit: Corona war in der Welt. Am 3. März 2020 erreichte das Virus den Kreis Esslingen. Zehn Tage später starb der erste Einwohner an den Folgen einer Erkrankung. Bisher hat Covid 19 im Landkreis Esslingen 594 Opfer gefordert.

Eininger dankte denjenigen, die in der Coronakrise solidarisch für ihre Mitmenschen eingestanden sind, allen voran den Ärztinnen und Ärzten und dem Pflegepersonal für ihren fordernden und unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen die Pandemie, aber auch Menschen, die Sterbende begleiten und Hinterbliebene unterstützen.

Der Landrat nutzte das Gedenken, um angesichts der sich zuspitzenden Situation in den Krankenhäusern eindringlich an die Impfbereitschaft der Menschen im Landkreis zu appellieren. Die Kapazität an Intensivbetten im Landkreis sei bereits jetzt erschöpft. Meist lägen dort Ungeimpfte. „Lassen Sie sich impfen. Impfen ist mehr denn je eine Bürgerpflicht! Wer sich impft, schützt nicht nur sich selbst, sondern übernimmt auch Verantwortung für andere“, so der Kreischef.

Tod ohne Abschied

Viel zu viele hätten auf den Intensivstationen um ihr Leben gekämpft und seien gestorben, oftmals einsam. „Sterben in der Pandemie, das ist oft ein Tod ohne Abschied, ohne Beistand, ohne eine letzte Umarmung geliebter Menschen“, erinnerte der Landrat. Aber auch die Angehörigen hätten nicht Abschied nehmen können von ihren geliebten Menschen und seien ohne ein letztes Wort, einen letzten Wunsch, eine letzte Berührung, einen letzten Gedanken zurückgeblieben. „Wir können die Pandemie nicht ungeschehen machen, den Tod nicht umkehren, den Schmerz nicht lindern. Wir können nur jedem, der in Folge der Pandemie leidet, zur Seite stehen“, sagte Eininger. Mit der Allee im Wernauer Stadtwald setzt der Landkreis ein Zeichen der Verbundenheit und der Hoffnung. „Ich möchte die Trauernden in unserem Landkreis einladen, hierher nach Wernau zu kommen und die Allee des Gedenkens zu besuchen. Setzen Sie sich auf die Bänke. Verweilen Sie, halten Sie inne. Trauern Sie. Suchen Sie Trost unter den Bäumen“, schloss der Landrat.

„Auch hier in Wernau wurde den Menschen seit März 2020 viel abverlangt. Finanzielle Einbußen, gesundheitliche Einschränkungen, Isolation, aber auch der Verlust geliebter Angehöriger und Freunde hat zahlreiche Wernauerinnen und Wernauer tief getroffen“, sagte Bürgermeister Armin Elbl. Umso wichtiger sei es, dem Gedenken einen Platz zu geben, sagte er. Der sei nun im Wernauer Stadtwald, was ihn freue.

Der Wald im Wernauer Sulzhau habe in den vergangenen Jahren sein Gesicht verändert. Stürme und Trockenheit haben den einstigen Fichtenbestand stark dezimiert. Als Ersatz wurden Stieleichen, Hainbuchen und Winterlinden gesetzt. Weil die Aufforstung entlang des Weges erst am Anfang steht, eignet sich der Sulzhauweg besonders für eine Allee. Als Alleebäume wurden Winterlinden ausgesucht. Die Winterlinde als Baum des Jahres 2016 gilt als bienenfreundlich und ist nicht nur unter forstwirtschaftlichem Blick ideal – die Linde mit ihren sommergrünen, herzförmigen Blättern steht in der Mythologie für Liebe und Gerechtigkeit und begleitet seit jeher Orte der Zusammenkunft, sie schmücken zahlreiche Denkmäler und religiöse Stätten. Fünf bis zehn Jahre werden die Bäume brauchen, bis sie den typische Charakter einer Allee ausgebildet haben.

Die Allee zum Gedenken der Corona-Opfer liegt im Wernauer Stadtwald im Gewann Sulzhau und ist fußläufig in etwa 15 Minuten zu erreichen. Parkmöglichkeiten gibt es beim Bolzplatz an der Brühlstraße und am Wanderparkplatz beim Hotel Maitre (Kranzhaldenstraße). Am Wegkreuz an der Mariengrotte dem Waldweg linker Hand folgen.

Foto: Sylvia Schmid

 

Artikel löschen

Möchten Sie den Artikel wirklich aus dem Warenkorb löschen?

Löschen