Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

News und Pressemitteilungen: Stadt Wernau

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen

Hauptbereich

News und Pressemitteilungen

Landkreis Esslingen schreibt Nahverkehrsplan fort

Autor: Huber
Artikel vom 09.06.2021

Der Landkreis Esslingen ist als sogenannten Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis zuständig. Das gesamte Verkehrsangebot wird hierbei im Nahverkehrsplan (NVP) umfassend dargestellt. Hierin sind auch die Wernauer Stadtbuslinien 145 und 146 sowie die Schülerverkehrslinie nach Kirchheim unter Teck 168 enthalten. Der NVP wird regemäßig an neue Gegebenheiten angepasst und die Städte und Gemeinden haben die Möglichkeit zu dieser Fortschreibung Stellung zu nehmen. Der Gemeinderat der Stadt Wernau hat dies getan und weitere Verbesserungen vorgeschlagen.

Nahverkehrsberater Hartmut Jaißle hat sich die Fortschreibung des NVP für die Stadt Wernau genau angesehen und konnte dem Wernauer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung durchweg positive Planungen des Landkreises vorstellen. Dreh- und Angelpunkt bei dieser Fortschreibung ist die geplante Einführung des S-Bahn 15-Minuten-Taktes, die für 2025 geplant ist. Die Fortschreibung des NVP sieht hierbei für Wernau vor, jede S-Bahn in der Hauptverkehrszeit im 15-Minutentakt an die Stadtbuslinien 145 und 146 anzubinden. Dies bedeutet konkret, dass der Stadtbus nicht wie bislang 69.900 Kilometer im Jahr fährt, sondern knapp die Hälfte mehr, nämlich 99.300 Kilometer. Dies ist eine optimale Verbindung von morgens bis abends an alle S-Bahnen im 15-Minutentakt. Da es sich bei dieser Planung um den Ausbau des sogenannten Basisangebots handelt, entstehen für die Stadt bei dieser Ausweitung keine Mehrkosten. Diese werden komplett vom Landkreis getragen.

In diesem Zusammenhang sieht der Landkreis auch noch die folgenden Änderungen für denkbar vor:

• Wiederaufnahme der Haltestelle Brühl, um das Gewerbegebiet und insbesondere den Einzelhandel dort besser anzubinden.

• Anbindung des Gewerbegebiets entlang der Esslinger Straße, eventuell mit Direktanbindung bis Plochingen oder nach Köngen.

• Im Spät-/Nachtverkehr wird derzeit eine Umstellung auf einen On-Demand-Verkehr geprüft. Alle Direktverbindungen im Stadtgebiet sollen dann zum VVS-Tarif ohne feste Fahrplanzeiten nutzbar sein.

• In den Wochenendnächten soll ein Nachtbus die Siedlungsgebiete von Wernau, Notzingen, Hochdorf und gegebenenfalls Reichenbach im Stundentakt bedienen.

• Die Anzahl der Fahrten der Linie 168 (Schülerverkehr Kircheim) sollen erhöht werden und die Bus-Wende eventuell nicht wie bislang in der Königsberger Straße, sondern am Bahnhof Wernau erfolgen. So könnte eine weitere Anbindung an die S-Bahn entstehen.

Über die bereits vom Landkreis vorgeschlagenen Verbesserungen hinaus, regt der Wernauer Gemeinderat noch die nachfolgend aufgeführten Verbesserungen an:

• Anbindung des Sportparks Neckartal. Dieser wird in der Zukunft stark erweitert werden. Die heute auf dem Kehlenberg (Herdweg) vorhandenen Sportflächen sollen dort zugunsten einer Wohnbebauung aufgegeben und ins Neckartal verlegt werden, wo dann zusammen mit den dort bereits vorhandenen Sportmöglichkeiten ein großer Sportpark entsteht.

• Wiederaufnahme der Haltestelle Mädlesbrunnen an der Kirchheimer Straße, da sich diese in direkter Umgebung des Seniorenzentrums St. Lukas befindet.

• Direktverbindung vom weiterhin wachsenden Baugebiet auf dem Katzenstein über die Nordöstliche Randstraße nach Plochingen. Wer dort wohnt, ist mit dem Pkw in fünf Minuten am Bahnhof Plochingen. Von der nächstgelegenen Haltestelle „Königsberger Straße“ mit Umstieg am Bahnhof Wernau in die S-Bahn dauert es dagegen 17 Minuten (zuzüglich der Wegzeit zur Haltestelle), wenn man eine Viertelstunde zu Fuß zum Wernauer Bahnhof geht, dauert es 20 Minuten. Das bedeutet etwa das Vierfache an Zeit. Ein Angebot ist zwar vorhanden, aber die Verkehrswende lässt sich damit sicher nicht erreichen. Wenn der öffentliche Verkehr auch auf dem Katzenstein attraktiv sein soll, ist eine Direktverbindung nach Plochingen unerlässlich. Eine mögliche Linienführung, die die genannten Punkte berücksichtigt, könnte wie folgt aussehen: Plochingen - Esslinger Straße - Köngener Straße - Stadionweg/Freibad - Stadionweg/Eisstadion - Bahnhof Wernau - Schmalwiesen - Katzenstein - Nordöstliche Randstraße - Plochingen. Um die heutige Bedienungsqualität nicht zu verschlechtern, müsste die Linie (mindestens) halbstündlich in beiden Richtungen bedient werden.

• Bezüglich des weiter wachsenden Baugebietes Adlerstraße Ost sollte wenn möglich im Bereich der nordöstlichen Randstraße eine weitere Bushaltestelle eingerichtet werden (die genaue Positionierung ergibt sich zu einem späteren Zeitpunkt, wenn konkrete Planungen vorliegen). Eventuell könnte diese Haltestelle auch in Verbindung gebracht werden mit der bereits angeregten Direktverbindung nach Plochingen.

Die Verbesserungsvorschläge wurden von der Verwaltung als Stellungnahme zur Fortschreibung des NVP gegenüber dem Landkreis vorgebracht. Die weitere, abschließende Beratung darüber, ob die Ergänzungen in die Fortschreibung des NVP aufgenommen werden, erfolgt bis zum Jahresende im Kreistag des Landkreises Esslingen.

Text: Andreas Merkle | Foto: Stadt Wernau