Aktuelles: Stadt Wernau

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen

Hauptbereich

Aktuelles

Im Haus der Musik kehrt wieder Leben ein

Autor: Schmid
Artikel vom 27.05.2020

Es geht voran, Schritt für Schritt: Nach langen Wochen des Lockdowns kehrt wieder vorsichtiges Leben in die Wernauer Musikschule zurück. Mit Umsicht und sorgfältigen Maßnahmen begegnen sich Schüler und Lehrkräfte wieder im Präsenzunterricht, und die Freude dabei ist groß. Endlich wieder „live“ miteinander musizieren und kommunizieren, das hat die letzten Wochen sehr gefehlt. 

In einem ersten Schritt ist die Musikschule am 18. Mai mit Einzelunterricht an Streich-, Zupf- und Tasten- sowie Schlaginstrumenten gestartet. Unterrichtet werden aktuell Gitarre, Schlagzeug, Streichinstrumente, Akkordeon und Klavier. 

Am vergangenen Wochenende hat das Land die Corona-Verordnung neu gefasst, „sodass wir nach den Pfingstferien durchgängig in den regulären Präsenzunterricht eintreten können“, freut sich der Geschäftsführer der Musikschule, Michael Bauer. Auch Gesang, Block- und Querflötenunterricht und alle Angebote für Kleinkinder werden ab 15. Juni wieder stattfinden können. Der Gruppenunterricht an Blasinstrumenten ist auf maximal fünf Personen, im Übrigen auf zehn Personen begrenzt - immer soweit der Mindestabstand gewährleistet werden kann. Gesang darf vorerst nur im Einzelunterricht stattfinden. Beim Tanzunterricht fordert die Corona-Verordnung 40 Quadratmeter pro Person. „Das können wir mit unserem Raumangebot nicht abbilden“, sagt Bauer. 

Üben hinter Plexiglas ohne Mundschutz 

„Wir achten sehr darauf, dass alle Hygienemaßnahmen strikt eingehalten werden“, sagt Schulleiter Jürgen Matuschek. So wird Klavierunterricht an zwei Instrumenten nebeneinander unterrichtet, dass der Mindestabstand eingehalten ist. Zusätzlich haben Lehrer und Schüler in einzelnen Fächern eine Plexiglasscheibe zwischen sich. „So kann der Unterricht auch ohne Mund-Nase-Maske stattfinden“, was von Schülern und Eltern begrüßt wird. Die Schülerinnen und Schüler haben ihre eigenen Instrumente und Notenständer im Unterricht dabei.  Es werden regelmäßige „Lüftungs-Pausen“ eingebaut, die Schüler am Eingang einzeln abgeholt, dass kaum Begegnungen im Foyer und in den Fluren der Musikschule stattfinden. 

Neueinsteiger können nach Pfingsten beginnen

Das neue Semester in der Musikschule beginnt regulär erst am 1. Oktober 2020. Wegen der besonderen Situation in der Corona-Krise bietet die Musikschule Neueinsteigern die Möglichkeit, sich jetzt anzumelden und nach den Pfingstferien zu beginnen.

Die Musikschule wird ihren „Online-Unterricht“ parallel zum Präsenzunterricht aufrechterhalten, um allein schon Angehörigen von Risikogruppen eine Alternative zu bieten. 

Auskünfte zum Angebot der Musikschule Wernau erteilt Stefanie Ehrhardt im Quadrium, Kirchheimer Straße 68-70, Telefon Telefonnummer07153 9345-202 oder per E-Mail an sehrhardt(@)wernau.de. Weitere Informationen zum Unterrichtsangebot finden Sie auch hier.

Text | Foto: Sylvia Schmid