Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Aktuelles

„Offener Nähtreff“ unterstützt Ehrenamts-Arbeit des DRK Wernau

Autor: Bücherei
Artikel vom 27.03.2020

Normalerweise trifft sich der Nähtreff immer am ersten Donnerstag im Monat in der Stadtbücherei Wernau zu Nähprojekten und gemeinsamem Austausch. Jetzt während der Schließzeit der Stadtbücherei kommuniziert man über Online-Kanäle.

Die Freiwilligen des Einkaufs- und Lieferservices des DRK Wernau beliefern ältere und vorerkrankte Menschen in Wernau in Corona-Zeiten mit Lebensmitteln.

Da Mundschutzmasken für die Helfer gerade nicht in ausreichender Zahl beschafft werden können, haben die Mitarbeiter der DRK Ortsgruppe bereits mit dem Nähen von Masken angefangen. Gleichzeitig ist der DRK Wernau auch an Petra Utpadel herangetreten. Noch mehr Freiwillige sollen bei ihrer Arbeit mit selbstgenähten Mundschutzmasken ausgerüstet werden. „Selbstgenähte Stoffmasken verhindern zwar nicht die eigene Ansteckung, vermindern aber die Verbreitung von Viren“, sagt Franziska Theison vom DRK Wernau. Dies ist gerade für die Risikogruppen, die von den Freiwilligen beliefert werden besonders wichtig, kein Mitarbeiter will gerade die Schutzbedürftigen anstecken.

 

Viele Teilnehmerinnen der Nährunde sind dem Aufruf gefolgt und arbeiten gemeinsam mit dem DRK Ortsverein von zuhause aus an der Herstellung der dringend benötigten Masken. Nähanleitungen und Material wurden ausgetauscht und bestellt, bald konnten die ersten Masken an den DRK Wernau und die ehrenamtlichen Helfer ausgeliefert werden.