Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Sehenswertes | Ausflugsziele

In und um Wernau

Hier finden Sie alles Sehenswerte und Ausflugsziele in der Übersicht.

Maria-Hilf-Kapelle mit Kräutergarten

Beginnen wir mit der historischen Seite der sympathischen Stadt. Ein Herzstück Wernauer Heimatgeschichte ist die Maria-Hilf-Kapelle. Die Mitglieder der katholischen Kirchengemeinde St. Magnus bauten sie 1667 zu Ehren Maria Mutter Gottes, weil sie die frommen Menschen vor der Pest bewahrt hatte. Sie ist das älteste Gebäude in Wernau. Ein besonderes Schmuckstück ist der Kapellengarten mit seinen liebevoll angelegten Heilkräuter- und Gewürzbeeten. Er lädt die Besucher ein, kurz innezuhalten und den Ort der Ruhe zu genießen. Einen Steinwurf von der Kirchheimer Straße liegt in idyllischer Umgebung ein Kleinod, auf das die Wernauer voller Stolz blicken. Das aus dem 18. Jahrhundert stammende mächtige Schloss der Freiherren von Palm prägt das gesamte Areal. Neben der neuen Stadtmitte, die das quicklebendige Zentrum der vitalen Stadt bildet, entwickelt sich der Bereich vor dem Schloss zusehends zum kräftig schlagenden Herzen Wernaus. Die beiden historischen Straßen, die Kirch- und die Hauptstraße sind immer für eine Entdeckungstour per pedes gut. Beide Straßen wurden nach modernen städtebaulichen Gesichtspunkten unter besonderer Berücksichtigung historischer Belange umgestaltet. Ein gelungener Beweis, dass Geschichte und Moderne in Wernau einen reizvollen Kontrast ergeben. Wernau – am Rande des Naturschutzgebietes „Wernauer Baggerseen“, eingebettet in sanfte Grünzüge, empfängt Sie mit pulsierendem Leben. Ein neues Stadtbild reizt zu neuen Ideen. Nach zahlreichen Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen in den letzten Jahren zeigt sich die junge Stadt am Neckar mit neuem Gesicht. 

Mariengrotte

Es ist ein idyllischer Ort des Gebets und der Meditation: Außerhalb der Stadt, in einem stillen Winkel mitten im Laubwald des Sulzhau befindet sich neben einer Quelle die Mariengrotte. Nach 1945 wurde die Grotte von Kriegsheimkehrern erbaut. Ergänzt wird die Grotte, die 2007 restauriert und rollstuhlgerecht gestaltet wurde, durch einen Sitzkreis und einen Kreuzweg. Holztafeln beschreiben den Leidensweg Christi.  

Das Palm'sche Schloss in der Hauptstraße

Einen Steinwurf von der Kirchheimer Straße liegt in idyllischer Umgebung ein Kleinod, auf das die Wernauer voller Stolz blicken. Das aus dem 18. Jahrhundert stammende mächtige Schloss der Freiherren von Palm prägt das gesamte Areal. Neben der neuen Stadtmitte, die das lebendige Zentrum der vitalen Stadt bildet, entwickelt sich der Bereich vor dem Schloss zusehends zum kräftig schlagenden Herzen Wernaus. Die beiden historischen Straßen, die Kirch- und die Hauptstraße sind immer für eine Entdeckungstour per pedes gut. Beide Straßen wurden nach modernen städtebaulichen Gesichtspunkten unter besonderer Berücksichtigung historischer Belange umgestaltet. Ein gelungener Beweis, dass Geschichte und Moderne in Wernau einen reizvollen Kontrast ergeben.

Das Alte Rathaus

Im Zuge der Zusammenlegung der früheren Gemeinden Pfauhausen und Steinbach wurde 1937 direkt auf der Markungsgrenze der beiden ehemals eigenständigen Bauerndörfer das Rathaus der Gemeinde Wernau (Neckar) gebaut. Architekt war Josef Denzinger aus Pfauhausen. Die offizielle Zusammenlegung trat am 1. April 1938 in Kraft.

Seit 2004 ist das Rathaus im Quadrium seinen Sitz und die früheren Amtsstuben haben sich zum Vereinsheim gemausert. Im Alten Rathaus haben heute sieben Wernauer Vereine ihr Domizil und donnerstags öffnet dort der Wernauer Tafelladen.

Der Wernauer Stadtplatz

Nur einen Steinwurf vom Parkhaus entfernt liegt der Wernauer Stadtplatz mit seinem Sortiment an Läden, Geschäften und Gaststätten ist er ein modernes Zentrum für den wohnortnahen Einkauf, aber auch Festmeile und ein Ort der Kommunikation. Der Wernauer Wochenmarkt hat dort seinen Standort und die Menschen kommen regelmäßig samstags früh dorthin, um sich mit frischen Waren zu versorgen. Der Platz wird flankiert von der "Grand Dame". Die beiden meterhohen Figuren an den Eingängen zum Platz sind Werke des Wernauer Künstlers Robert Cmarik.

Das Quadrium

Das Quadrium liegt im Herzen Stadt direkt an der Kirchheimer Straße. Der moderne Glasbau mit seiner imposanten Cortenstahl-Fassade wurde 2006 mit dem Architekturpreis "Beispielhaftes Bauen" ausgezeichnet. Hier befindet sich das Rathaus und der Sitz der Stadtverwaltung. In der Stadthalle finden Großveranstaltungen wie Messen, Konzerte, Theater und Kabarett, aber auch Hochzeiten und private Feiern den passenden Rahmen. Ein idealer Ort für Seminare, Konferenzen, Fort- und Weiterbildung ist das Tagungszentrum mit seinem vielseitigen und variablen Raumangebot, modernerTechnik und komfortabler Innenausstattung. Regelmäßig finden im Quadrium Kunstausstellungen statt.
Mit Sauna-Welt, Hamam, Massagen und Day-Spa und Hallenbad ist das Quadrium ein Ort der Entspannung. Die Wellness-Landschaft mit ihrer exklusiven origial marokkanischen Architektur ist mit dem Qualitätssiegel "Wellness Stars Baden-Württemberg" ausgezeichnet.

Wellness-Landschaft im Quadrium

Entspannen wie ein Sultan: Orient und Moderne vermählen sich in der Wernauer Wellness- und Bäderlandschaft, die zusammen mit einem Tagungs- und Kongresszentrum im Quadrium untergebracht ist. Eine Oase der Ruhe: Auf 2.500 Quadratmetern besticht die Sauna-Welt durch orientalisches Flair und die original maurische Architektur. In einem faszinierenden „Tausendundeine-Nacht-Ambiente“ öffnet sich ein kleines Paradies. Mit Sauna-Welt, Hamam, Massagen und Day-Spa und Hallenbad ist das Quadrium ein Ort der Entspannung. Die Wellness-Landschaft im Quadrium ist mit dem Qualitätssiegel "Wellness Stars Baden-Württemberg" ausgezeichnet.

Wernauer Baggerseen

Im Neckartal liegt das Naturschutzgebiet "Wernauer Baggerseen". Sie sind letzte Zeugen eines ehemals umfangreichen Kiesabaus in der Talaue des Neckarbeckens. Heute sind sie Natur pur und beliebtes Ziel für Wanderer, Spaziergänger und Vogelkundler.

Ob Graureiher, Eisvogel oder Flussregenpfeifer, das Wernauer Kleinod bietet seltenen Vogelarten einen naturgeschützten Freiraum. In den 25 Jahren hat sich das Naturschutzgebiet zum wichtigsten Ökologiebereich im Ballungsraum Stuttgart entwickelt. Immerhin stellt es die einzige größere Wasserfläche in unserer Region dar.

Besucher können die Baggerseen auf einem Fußweg umrunden. Als Ausgangspunkt bietet sich der Neckardammweg auf der Ostseite an. Hier ist seit 1993 ein Naturlehrpfad mit zahlreichen Informationstafeln angelegt. Um brütende und rastende Wasservögel nicht zu beeinträchtigen, sollen die markierten Wege nicht verlassen werden.

Pfauhäuser Brückle über den Neckar

Seit 1990 führt das Pfauhäuser Brückle über den Neckar. Die Rad- und Fußwegbrücke führt vom Sport- und Freizeitgelände im Neckartal über den Bahnhof ins Stadtgebiet. Von der Schrägseilbrücke mit Fächersystem haben Sie einen schönen Blickwinkel auf Wernau und Sie erleben direkt über dem Fluss ein romantisches Stück Neckar-Natur.