Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Aktuelles

Stadtbücherei Wernau positioniert sich in einer dynamischen Medienlandschaft

Autor: Bücherei
Artikel vom 17.04.2019

Jeden Tag kommen im Schnitt 77 Menschen in die Stadtbücherei. Sie leihen Medien aus, kommen mit Fragen, sind neugierig, erfüllen sich Lesewünsche oder wollen Stöbern. Sie blättern in Zeitschriften, surfen im Internet oder treffen sich zum Austausch am Zeitungslesetisch bei einer Tasse Kaffee.

 

Besucher und Ausleihen

1.128 Leser leihen regelmäßig Medien aus, konventionell oder digital. Kinder bis 12 Jahren machen davon 30% aus. Der Anteil der „Best-Ager“ über 60 Jahren liegt bei 14 %.

Jeder Leser nimmt im Jahr durchschnittlich 60 Medien mit nach Hause. Am häufigsten kommen Leser dienstags in die Bücherei Der Tag mit den meisten Entleihungen war auch ein Dienstag, der 12. Juni 2018 mit 584 Ausleihen.

Ausleihstärkster Monat war im vergangenen Jahr der März mit 5910 Entleihungen insgesamt.  Im Jahr 2018 wurden  75.417 Medien entliehen, davon entfallen 7.932 Ausleihen auf digitale Medien aus der 247Online-Bibliothek, was 10,5 % der Ausleihen insgesamt ausmacht. Den größten Umsatz machen die Kinderbücher, diese wanderten umgerechnet 4 mal durch die Kinderzimmer der kleinen Leserinnen und Leser.

Stadtbücherei als Lernort und Bildungspartner

 

Wer konzentriert arbeiten will, findet in der Bücherei ein ruhiges Plätzchen. Dafür stehen

WLAN und ein PC-Arbeitsplatz zur Verfügung. Wer will, leiht sich ein Laptop zum Arbeiten in der Bücherei aus, via WLAN können über die 247Online-Bibliothek Sprachkurse, auch Deutschkurse, ausprobiert werden.

 

Kindern den Zugang zum Buch und zur Sprache zu ermöglichen ist Auftrag auch für die Stadtbücherei. Im Rahmen eines Schulcurriculums, aufeinander aufbauende Angebote speziell für Schüler, besuchen die Wernauer Schulklassen regelmäßig einmal im Jahr die Bücherei.

 

Die Erstklässler erhalten zudem während der „Frederickwochen“, dem landesweiten Literatur- und Lesefest in Baden-Württemberg Besuch von Büchereileiterin Petra Behr, die Gutscheine für kostenlose Leseausweise und „Lesestart“-Taschen verteilt. Im Anschluss kommt die Schulklasse zur gemeinsamen Eltern-Lehrer-Kind Führung in die Bücherei. Die Zweitklässler gehen auf eine Astrid-Lindgren-Rallye, für die Drittklässler wird ein schulübergreifender Vorlesewettbewerb veranstaltet. Die Viertklässler können Ihre Kenntnisse über die Bücherei prüfen, in dem sie zum „Bibliotheksführerschein“ eingeladen werden. Schüler der 5. und der 8. Klassen erhalten Hilfestellung in Recherchetechniken, um später verlässliche Informationen abseits von „Fake-News“ für Referate oder Abschlussarbeiten zu erkennen.


Vier „Lesekoffer“ reisen das ganze Schuljahr durch die zweite und dritte Klassenstufe der Grundschulen, zwei neu zusammengestellte Koffer stehen seit Herbst 2018 auch für die Schlossgartenschule bereit. Es werden Medienkisten zu bestimmten Themen zusammengestellt und kostenlos verliehen. Begegnungen mit Buchautoren ermöglichen den Schülern, die Schöpfer von Geschichten näher kennenzulernen. 2018 waren Autorin und Hörspielproduzentin Barbara van den Speulhof, Buchautor und Musiker Christian Seltmann und Wortakrobat und Poetryslammer Timo Brunke zu Gast.

 Bei 49 Veranstaltungen für Kindergartengruppen oder Schulklassen konnten 1.560 Kinder erreicht werden.

Bücherei für Kinder

Kinder und Familien sind der Wernauer Bücherei wichtig. Mit kontinuierlichen Aktionen zur Leseförderung soll die Begeisterung für das Lesen geweckt und die Lesemotivation stabilisiert werden. Auch 2018 wurde mit einem Veranstaltungsangebot für Kinder und Familien eine hohe Teilnehmerzahl erreicht: 1.058 Besucher bei 32 Veranstaltungen.

 

Besonders hervorzuheben ist die neuen Veranstaltungsreihe „Mit Zwei dabei - Vorlesespaß für Zwerge“, eine Stunde Vorlesen, Spielen und Basteln am Samstagmorgen für Zweijährige mit einer Begleitperson. Initiiert haben dieses Angebot zwei ehrenamtliche Lesepatinnen Lydia Schwarz und Sandra Barisch, die dieses Angebot auch durchführen.


Das traditionelle Vorleseangebot für Kinder ab 4 Jahren, der Vorlesetreff, findet alle zwei Wochen an Freitagnachmittagen statt, zumeist mit thematisch passendem Bastelangebot ergänzt. Immer wieder, auch in Kooperation mit der Musikschule, ist der Vorlesetreff im Seniorenzentrum St. Lukas zu Gast und erfreut die Bewohner und Tagesgäste mit Geschichten, Musik und Spielen.


Folgende ehrenamtliche Lesepatinnen und -paten haben die Stadtbücherei unterstützt:

 

Sebastian Schmid, Sandra Schmid-Marsching, Sibylle Hepp, Lena und Lisa Schmid, Tobias Haas, Gudrun Kellmann, Dorota Motykiewicz, Kerstin und Felix  Kuhn, Emma Heinz, Lydia Schwarz, Sandra Barisch, Stephanie Börner, Sandra und Maximilian Pothier, Gabriele Hering, Zuzana und Anna Urbaniak und Lotte Petendra.

 

 

 

 

 

Kindertheater im Schlosskeller in Kooperation mit dem Jugendhaus KIWI ergänzen das Angebot für Familien  Im Frühjahr und im Herbst kamen 147 Besucher zu zwei Kindertheatervorstellungen.

Ein Highlight für die ganze Familie war das Bilderbuchfest im Oktober. Anlässlich der Einweihung des neugestalteten Bilderbuchbereiches, der frisch gestrichen und neu möbliert wurde, war Bilderbuchautor Alexander Steffensmeier zu Gast. Er hatte sein neuestes „Lieselotte“ Bilderbuch mitgebracht, erzählte von seiner Arbeit und begeistere alle Besucher.

Insgesamt wurden an diesem Tag bei Kaffee und süßem Fingerfood, Schmink- und Kreativaktionen 170 Besucher gezählt.

 

Die Stadtbücherei in der Zukunft

Die Bücherei muss sich ständig weiterentwickeln und in der dynamischen Medienlandschaft positionieren. Veranstaltungsarbeit ist wichtig, um sie als Treffpunkt zu etablieren. Aktive Leseförderung und lebenslanges Lernen sind die zentralen Anliegen, die alle Aktivitäten über die Kernaufgabe der Medienausleihe hinaus bestimmen.

Im Jahr 2019 wir ein neues Medienangebot gestartet, es sollen ab Mitte des Jahres Tonies und Toniefiguren ausleihbar sein, eine Methode, die Hörspiele für Kinder digital über kleine Figuren statt CDs abrufbar macht. Auch soll der Online-Büchereikatalog mit Smartphones und Tablets besser nutzbar werden. 2021 feiert die Stadtbücherei Wernau ihren 50. Geburtstag, dafür laufen die ersten Überlegungen.