Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Vorschau Spielzeit 2017 / 2018

Der neue Spielplan

Seit der ersten Spielzeit 1965/1966 machen wir erfolgreich Theater für Wernau und seine Umgebung und freuen uns darüber, dass das Publikum dem Programm in der Stadthalle die Treue gehalten hat. Das neue Theaterprogramm lockt wieder mit einem bunten Mix aus Schauspiel, Komödie, einer schrillen Musikshow und einem Kabaret-Comedy-Konzert. Es kommen zahlreiche prominente Schauspieler nach Wernau, um auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ zu agieren. Hautnah dabei sein und die Prominenz live erleben, das ist das Markenzeichen unserer Theatergemeinde. Diana Körner, Petra Kleinert, Hanno Friedrich, Hans-Werner Meyer und viele andere, bekannt aus Funk und Fernsehen, präsentieren mit ihrem Ensemble beste Unterhaltung in der Wernauer Stadthalle. Lust auf ein Abonnement? Unter der Telefonnummer Telefonnummer07153 9345-132 können die Theaterfans ein Abonnement buchen oder sich für einzelne Stücke einen Sitzplatz reservieren lassen.

Paulette – Oma zieht durch - Donnerstag, 12. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Komödie mit Diana Körner

Oma Paulette muss von Grundsicherung leben, ist verbittert, bösartig und extrem rassistisch. Als der Gerichtsvollzieher auch noch ihre Möbel holt, reicht es. Sie nimmt ihr Leben in die Hand und wird vom Sozialfall zu einer äußerst erfolgreichen Geschäftsfrau – Paulette dealt mit weichen Drogen. Zunächst ziemlich ungestört, denn wer würde das von einer älteren Dame erwarten. Dafür muss sie sich die Konkurrenten und Neider aus der Unterwelt vom Hals halten. Das nun viel bessere Leben, sowie auch die für den Geschäftserfolg unumgängliche Begegnung mit Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe, bewirken etwas. Paulette entdeckt Seiten an sich, die sie regelrecht sympathisch erscheinen lassen – na beinahe, jedenfalls …

Männerparadies - Mittwoch, 8. November 2017, 20:00 Uhr

Komödie mit Hanno Friedrich

Für Dieter, Kurt, Karsten und Richard ist ein „Männerparadies“ ihre Wohngemeinschaft, in der sie seit einigen Jahren zusammen leben. Alle haben ihre Erfahrungen mit Beziehungen und Ehen gemacht und wollen in diesem gemeinsamen Haus zur Ruhe kommen. Das klappt, abgesehen von ein paar Alltagsproblemen, auch ganz gut. Man kennt ja die eigenen Macken und die der anderen und mag sie letztlich auch. Als allerdings Dieters Stiefsohn Axel nach gescheiterter Ehe ebenfalls einzieht, droht das fragile Gleichgewicht zu zerbrechen. Axel, jung, sexy und absolut von sich überzeugt, peppt die „Altherrenriege“ mit Sport und Power gnadenlos auf.

Gaisburger Marsch - Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Schwäbisch á la carte

Todesmutig stürzen sich Wolfram Karrer und Gerd Plankenhorn in die Kochtöpfe Schwabens und bedienen sich dabei regionaler Spezialitäten – musikalisch vertont, geschnitten oder auch am Stück. Präsentiert wird eine „schwäbische Küche“, wie sie noch nie auf den Teller kam: süss-sauer, scharf, und ganz und gar nicht molekular, sondern geradezu explosiv! Schwäbische Kleinkunst mit Biss – „al dennete“- Hanswurst und Bajass spannen mit viel Humor den Bogen zwischen traditionell schwäbischer Küche, Chansons, Literatur, Hymne, Poesie und brandaktuellen Themen.

 

Schwäbische Gesänge zu Speis und Trank! Die Liebe zum Ländle geht eben durch den Magen.

Vielen Dank für die Blumen - Mittwoch, 24. Januar 2018, 20:00 Uhr

Familie Malente auf Abschiedstournee

„Wenn’s am schönsten ist, dann soll man aufhören“ sagen sich die Malentes und ziehen noch einmal alle Register ihres Könnens. In bester Tradition der großen Samstagabend Shows verzaubern sie ihr Publikum mit Unterhaltungsperlen und Musik aus längst vergangenen Jahrzehnten. Viele Stars und Sternchen der Showbranche haben ihr Kommen zugesagt. Das Publikum darf sich freuen auf ein Feuerwerk aus brillanter Komik, charmantem Witz und gekonntem Klamauk. Eben die Malentes: Kultig, lustvoll, durchgeknallt.

Auf dünnem Eis - Donnerstag, 22. Februar 2018, 20:00 Uhr

Szenen einer Ehe

Petra Kleinert, die Vollblutschauspielerin aus „Mord mit Aussicht oder „Kripo Leipzig“ und Roberto Guerra, durch „Kripo Bozen“  ebenfalls TV erfahren, hinterfragen in diesem Stück ihre Ehe und begeben sich damit auf dünnes Eis. Angeregt durch den Kinofilm „Die Brücke am Fluss“ mit Clint Eastwood und Meryl Streep fragt sich Karine, ob man bei seinem Partner bleiben sollte, auch wenn man ihn nicht mehr so liebt, wie zu Beginn. Didier fragt sich gar nichts und möchte nur schlafen. Doch Karine bleibt hartnäckig. Und so entsteht ein brillantes Stück mit funkelnden Dialogen in einer grandiosen Besetzung.

"Klang-Razzia" - Dienstag, 13. März 2018, 20:00 Uhr

Kabarett-Comedy-Konzert

Hans-Werner Meyer, einer der sichtbarsten Film- und Fernsehschauspieler – unter anderem „Letzte Spur Berlin“ – zeigt mit seiner A-Capella-Gruppe eine ganz andere Facette seines Könnens. Das Streichquartett „Meier und die Geier“ ist durch steuerliche Säumigkeit aufgefallen und gerät ins Visier des verbalen Sperrfeuers des Finanzamtes in Person von Steuerfahnder Siegmund von Treiber. Der beschlagnahmt kurzerhand die Instrumente des Quartetts und zwingt sie so, auf Gesang umzusteigen. Doch damit ist der Zwist noch lange nicht beendet und schlussendlich muss auch der Steuerfahnder „mit den Wölfen heulen“.