Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Rathaus Aktuell

Lenkungsgruppe Fairer Handel in Wernau

Autor: Huber
Artikel vom 04.04.2018

Die Lenkungsgruppe Fairer Handel in Wernau unterstützt die vom ökumenischen Weltgebetstagskomitee initiierte Aktion "Stifte machen Mädchen stark". Durch Recycling von Stiften unterstützt die Lenkungsgruppe damit ein Team aus Lehrerinnen und Psychologinnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht. Denn zum Stark-werden braucht es Bildung. Für 450 Stifte, die recycelt werden, kann ein Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet und dem Kind so eine Tür für eine bessere Zukunft geöffnet werden. „Wir rufen deshalb alle auf, ihre Schubladen zu durchforsten, Taschen nach Filzstiften, Kugelschreibern, Textmarkern, Tintenfüllern und Patronen zu durchsuchen, die nicht mehr gebraucht werden“, appellieren Dorothee Heller und Rotraud Pöschke von der Lenkungsgruppe Fairer Handel.

Zum Stark-werden braucht es Bildung.

Bei der Aktion werden alte Filzstifte, Kugelschreiber, Gelroller, Textmarker oder auch Korrekturmittel-Fläschchen, Tintenpatronen und Füller gesammelt. Der Recycling-Wert wird gespendet. Nachdem Tinte beziehungsweise Flüssigkeiten entfernt sind, werden die alten Teile bei dem Recycling-Unternehmen TerraCycle zunächst zerkleinert und dann eingeschmolzen. Daraus werden Plastikkügelchen hergestellt, die für die Produktion neuer Produkte verwendet werden, beispielsweise für Gießkannen.

Folgende Materialien passen aber nicht ins Recycling-Programm und sind nicht erlaubt: Druckerpatronen, Radiergummis, Lineale, Bleistifte und Klebestifte.

„Faires Handeln kann neben dem bewussten Konsum und Einkauf von fairen Produkten auch heißen, sich für faire Bedingungen für bestimmte Personengruppen einzusetzen. Mädchen haben in vielen Ländern unserer Erde nicht dieselben Möglichkeiten wie Jungen“, sagt Mitorganisatorin Dorothee Heller.

Sammelstellen für alte Stifte und Co

Die Lenkungsgruppe hat in Wernau mehrere Sammelstellen eingerichtet, wo die Materialien während der üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden können:

-       Bürgerbüro im Quadrium, Kirchheimer Straße 68-70

-       Katholische Kirche St. Erasmus

-       Katholische Kirche St. Magnus

-       Evangelische Johanneskirche

-       Buchdienst in der Antoniusstraße 3

-       Realschule Wernau, Adlerstraße 74

Wer bereit ist, eine weitere Sammelstelle für die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ einzurichten, darf sich gerne an die Lenkungsgruppe Fairer Handel, Rotraud Pöschke, Telefonnummer07153 38428 wenden.

Die Lenkungsgruppe hofft auf eine starke Beteiligung der Wernauer Bevölkerung, so dass eine große Anzahl an Stiften für die Aktion beigetragen werden kann. Die Aktion läuft bis Ende 2018.

Weitere Informationen zur Aktion unter www.weltgebetstag.de/aktionen/stifteaktion/