Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Rathaus Aktuell

Die Geschichte vom Teilen

Autor: Huber
Artikel vom 07.11.2018

An die Geschichte Sankt Martins, der seinen Mantel teilte und eine Hälfte einem Bettler gab, wird Jahr für Jahr auch in Wernau erinnert. Sankt Martin, alias Andrea Adam, wird auch in diesem Jahr hoch zu Ross durch die Wernauer Straßen ziehen. Die katholische Gesamtkirchengemeinde veranstaltet am Sonntag, 11. November 2018 die traditionelle Martinsfeier mit Laternenumzug in der Innenstadt. Treffpunkt ist um 17.45 Uhr vor der Maria-Hilf-Kapelle in der Hauptstraße. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Zusammen mit den Musikern des Musikvereins Stadtkapelle Wernau, den Ministranten St. Magnus, der Polizei und dem Roten Kreuz begleiten Kinder und Erwachsene mit Laternen und Liedern den Martinsreiter von der Maria-Hilf-Kapelle aus über die Hauptstraße zum Stadtplatz, wo gegen 18.20 Uhr das Martinsspiel mit der Szene der Mantelteilung von Darstellern aufgeführt wird. Beim Martinsspiel soll die Botschaft vom „Teilen“ verkündet werden. Das geistliche Wort und den Segen spricht Pastoralreferent Bernd Reiser. Die Gastronomie am Stadtplatz sorgt für das leibliche Wohl: Bei der Metzgerei Stetter gibt es Würstchen vom Grill und Kinderpunsch. Die Bevölkerung ist zum Verweilen und Stehenbleiben eingeladen.

Spenden gehen in diesem Jahr an das Jugendrotkreuz Wernau.

Text: Sylvia Schmid | Foto: Stadt Wernau