Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Bebauungspläne

Öffentliche Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses für den Bebauungsplan „Stadtmitte IV Ost - 1. Änderung“ und der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs

Der Gemeinderat der Stadt Wernau (Neckar) hat in seiner öffentlichen Sitzung am 21.11.2016 beschlossen, den Bebauungsplan „Stadtmitte IV Ost – 1. Änderung“ aufzustellen, für das Plangebiet örtliche Bauvorschriften zu erlassen und den Entwurf des Bebauungsplanes mit der Begründung gem. § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Gleichzeitig wurde beschlossen, die Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Das Plangebiet liegt inmitten der bebauten Ortslage von Wernau (Neckar) an der Kirchheimer Straße - Ecke Herdweg. Es umfasst mit einer Fläche von ca. 0,3 ha die Flurstücke 45, 45/1, 45/2, 46 und Teile der Flurstücke 34/1, 41, 41/1, 41/2, 58, 60/1 und 60/3. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist im Lageplan vom 08.11.2016 dargestellt.

Der Beschluss über die Aufstellung des Bebauungsplans wird hiermit gemäß § 2 Absatz 1 Satz 2  Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekanntgemacht. Der Bebauungsplan wird als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Die öffentliche Auslegung findet ab dem 05.12.2016 bis zum 09.01.2017 bei der Stadtverwaltung Wernau (Neckar), Stadtbauamt, 1. Obergeschoss, Kirchheimer Str. 68 – 70, 73249 Wernau (Neckar), während der üblichen Öffnungszeiten statt. Diese sind vormittags: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und nachmittags: Montag, Mittwoch und Donnerstag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Dienstag 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Dort kann man sich während der Dauer der Auslegung auch über die allgemeinen Zwecke und Ziele und über die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren.

Folgende umweltbezogene Informationen sind verfügbar:
Artenschutzrechtliche Untersuchung eines Fachbüros mit Potentialabschätzung und Konfliktanalyse zum Vorkommen artenschutzrechtlich relevanter Arten (Vögel, Fledermäuse).

Hinweis
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen gegenüber der Stadt Wernau (Neckar) abgegeben werden. Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Für eine Wiedereinsetzung in die Stellungnahmefrist des § 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB gibt es keine Rechtsgrundlage. Der Normenkontrollantrag einer natürlichen oder juristischen Person (§ 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO) ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die im Rahmen dieser Auslegung oder im Rahmen im Rahmen der Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit (§ 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB; § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB) nicht oder verspätet geltend gemacht worden sind, aber hätten geltend gemacht werden können.

Einzelheiten der Bebauungsplanung sind auch im Internet unter folgender Adresse abrufbar:
Zeichnerischer Teil
Textteil zum Bebauungsplan
Örtliche Bauvorschriften
Begründung zum Bebauungsplan
Habitatpotentialanalyse

Aufstellung des Bebauungsplans „Adlerstraße Ost – Teil III“

Der Gemeinderat der Stadt Wernau (Neckar) hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 01.02.2016 beschlossen, für das Gebiet „Adlerstraße Ost – Teil III“ einen Bebauungsplan aufzustellen. Der Ratsbeschluss wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht. Mit der Aufstellung dieses Bebauungsplans sollen die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die Nutzung dieser Flächen als Wohnbauland und als Flächen für den Gemeinbedarf geschaffen werden.

Das Plangebiet umfasst ganz oder teilweise folgende Grundstücke der Gemarkung Wernau (Flur 2): Flurstücke Nr. 142, 142/1, 143, 144, 144/1, 145, 145/1, 146/4, 146/5, 147, 147/1, 148, 148/1, 167, 167/1, 168, 168/1, 169, 169/1, 169/2, 171, 171/1, 172, 172/1, 173, 173/1, 174, 174/1, 175, 176/1, 176/2, 177, 179, 180, 181, 181/2, 183, 183/1, 184, 186, 187, 188, 189, 190, 191/1, 191/2, 191/3, 193, 194/1 und Teile der Flurstücke Nr. 183/1, 209/1, 209/2, 210/1, 210/2, 217/3 und 2368.

Das Plangebiet ist im Lageplan vom 04.01.2016 dargestellt.