Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Jahresrückblick: Stadt Wernau

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen

Hauptbereich

Jahresrückblick

Das war 2020 in Wernau

Anders als erwartet sind die zwölf Monate des Jahres 2020 vorbeigezogen. Was hat sich in Wernau zwischen Januar und Dezember 2020 getan? Was gibt es außer und trotz Corona noch zu berichten? Worüber haben Bürgerschaft und Gemeinderat diskutiert? Welche Themen haben die Menschen in der Stadt bewegt?

Der Jahresrückblick greift wichtige Ereignisse des Stadtlebens auf, wirft mit kurzen Texten und Fotos ein Schlaglicht auf die vergangenen 365 Tage. Schöne und schwierige Momente waren darunter, große und kleine Begebenheiten.  

Text | Fotos: Sylvia Schmid

Januar

Abbruch des Posthochhauses
Anfang Januar beginnen die Abbrucharbeiten am ehemalige Posthochhaus an der Kirchheimer Straße. Das 23 Meter hohe ehemalige Wohn- und Geschäftsgebäude macht Platz für die Neubebauung des Areals. Auf 800 Quadratmetern Fläche will die Rossmann-Kette dort einen Drogeriemarkt eröffnen. Mit dem Baubeginn des Neubaus wird im Frühjahr 2021 gerechnet. 

Gemeinsamer Neubürgerempfang
Traditionell empfangen Bürgermeister Armin Elbl und die Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden die neu nach Wernau gezogenen Einwohnerinnen und Einwohner beim Neubürgerempfang im Quadrium. Bei der anschließenden Busrundfahrt geht es zu den wichtigsten Einrichtungen in der Stadt. Insgesamt leben aktuell 12.286 Einwohnerinnen und Einwohner in Wernau (Stand Dezember 2020).

Walnuss zum 95. Vereinsjubiläum
Der Obst- und Gartenbauverein Wernau feierte das 95. Vereinsjubiläum. Aus diesem Anlass wurde beim früheren Schafstall an der Landesstraße L 1207 in Richtung Freitagshof ein Walnussbaum gepflanzt. 

Wernau auf der CMT
Wernau präsentiert sich auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart. Unter dem Dach der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH zeigt die Stadt, was sie zu bieten hat. Insbesondere stellte sich die Sauna- und Bäderlandschaft im Quadrium den Messebesuchern vor.

Jugendliche zu Besuch im EU-Parlament
Auf Einladung des Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Rainer Wieland (MdEP) und in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Esslingen der Europaunion besuchten Wernauer Jugendliche das Europäische Parlament in Straßburg.

Haushalt 2020 verabschiedet
Der Gemeinderat beschließt einstimmig den städtischen Haushaltsplan sowie die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe. Das Investitionsvolumen des 29-Millionen-Etats liegt bei von 9,2 Millionen Euro für das Jahr 2020. Die Corona-Pandemie schlägt sich finanziell insbesondere in massiven Steuereinbrüchen nieder, die ein großes „Loch“ in den städtischen Haushalt reißen. Dank hoher Finanzhilfen von Bund und Land ist im Jahr 2020 trotzdem noch mit einem ordentlichen Ergebnis und keinen spürbaren Kürzungen bei den angebotenen städtischen Leistungen zu rechnen

Max Hesse wird Fahrer im BMW-Junior-Team
2020 feiert das BMW-Junior Team sein Comeback, mit dabei ist Max Hesse. Auf den 18-jährigen Wernauer Rennfahrer und seine beiden Teamkollegen Dan Harper aus Großbritannien und den US-Amerikaner Neil Verhagen wartet ein auf zwei Saisons angelegtes ganzheitliches, hochwertiges und intensives Ausbildungsprogramm, das neue Maßstäbe in der Förderung junger Talente setzt. 

Februar

Parken mit dem Smartphone
Autofahrer in Wernau können ihre Parkscheine auf allen Parkplätzen der Stadtwerke Wernau jetzt über die Parkster-App mit dem Smartphone lösen. Dies betrifft die Stellplätze am Quadrium und im Parkhaus Stadtplatz. 

Mehr Klimaschutz in Wernau
Gemeinderat und Verwaltung setzen sich intensiv mit der Frage auseinander, wie Klimaschutz hier vor Ort in Wernau konkret aussehen kann. Um dem Ziel näher zu kommen, beteiligt sich die Stadt Wernau am integrierten Klimaschutzkonzept (IKK), das der Landkreis Esslingen auf den Weg gebracht hat. Am 8. Februar informierte Landrat Heinz Eininger rund 140 Gemeinderäte und Bürgermeister der am Integrierten Klimaschutzkonzept beteiligten 26 Städte und Gemeinden im Quadrium in Wernau über die weiteren Umsetzungsschritte des gemeinsam erarbeiteten Konzepts, das insgesamt rund 370 Maßnahmen enthält. Die speziell für die Kommunen zugeschnittenen Handlungsempfehlungen sind in maßgeschneiderten Steckbriefen für jede Kommune festgehalten.       

    Standesamt legt Statistik für 2019 vor
    Das Standesamt Wernau legt Zahlen des Vorjahres vor: Mit 63 Eheschließungen in Wernau blieb die Zahl der Trauungen im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr konstant. Insgesamt kamen 2019 118 Babys - 55 Buben und 63 Mädchen – zur Welt. Auf der Liste der beliebtesten Vornamen rangieren Maria und Mia beziehungsweise Leon und Franz ganz oben. Das Standesamt Wernau verzeichnete 2019 152 Sterbefälle. Einen Rekordwert verzeichnete das Standesamt bei den Kirchenaustritten. Insgesamt wurden 133 Erklärungen aufgenommen. 

    Millionen-Projekt: Bodenbach-Dole wird saniert
    Der Bodenbach in Wernau verläuft in weiten Teilen des Stadtgebiets in einer Betonröhre. Massive Bauschäden machen die Sanierung der künstlichen Einhausung des Wasserlaufs erforderlich. Die Instandsetzung des 280 Meter langen Teilstücks zwischen Quadrium und dem Seniorenzentrum St. Lukas verursacht rund eine Million Euro. Im Zuge der Baumaßnahme werden auf Höhe des Hallenbads Dämmplatten aus Holzwolle angebracht, die künftig die Unterseite des Schwimmbeckens isolieren sollen. Durch die Maßnahme rechnen Experten mit einer Energieeinsparung von 80 Prozent.       

    Gaumeisterschaften der Turner in der Neckartalsporthalle
    Am Wochenende 8. und 9. Februar 2020 treten 200 Turnerinnen und Turner des Turngaus Neckar-Teck in der Wernauer Neckartalsporthalle an und ermitteln im Rahmen der Gau-Einzelmeisterschaften ihre Besten.       

    Lenau Trio begeistert mit Schilfliedern
    Im Rahmen der Klassik-Reihe gastiert das Lenau Trio in Wernau. Michael Kiefer (Oboe), Petra Menzel (Klavier) und Eva-Maria Kiefer (Viola) begeisterten bei dem Kammerkonzert im Quadrium mit musikalischen Raritäten.       

      Wernauerin gewinnt bei Jugend musikziert
      Clara Rothmund aus Wernau gewinnt einen ersten Preis beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“. Im März 2020 trat die Nachwuchspianistin der Musikschule Wernau beim Landesentscheid in Tuttlingen an.  

      Närrisches Treiben in der Hochburg
      Es ist wieder soweit: Ende Februar übernehmen die Wernauer Narren das Regiment. Ob Rathaus- und Schulsturm, Narrengericht, Alemannische Nacht und der große Fasnet-Umzug – das fröhlich-bunte Treiben lockt wieder zahlreiche Freunde der fünften Jahreszeit nach Wernau. Die Maskengruppe der Cäcilia feiert indessen ihr 35-jähriges Bestehen und die Senioren-Fasnet des Familientreffs St. Magnus findet 2020 zum zehnten Mal in Folge statt.     

      Berufswelt lockt in die Schule
      Zum 15. Mal findet an der Realschule Wernau die Berufsinformationsbörse statt.       

        Koch-Olympiade setzt kulinarische Trends
        Zum ersten Mal fand vom 14. bis 19. Februar die IKA/Olympiade der Köche im Rahmen der Intergastra auf der Messe in Stuttgart statt. Bei dem viertägigen Kochwettbewerb traten insgesamt 26 Nationalmannschaften und 24 Jugend-Nationalmannschaften gegeneinander an, dazu kamen die konkurrierenden Regionalteams und die Teams der Gemeinschaftsverpflegung. Das Wernauer Hotel Maître beherbergte die Teilnehmer der amerikanischen Nationalmannschaft und gab den 80 Köchen aus Übersee auch den nötigen professionellen Küchenraum für ihre Generalprobe.    

        März

        Aus für Daimler-Teststrecke
        Die Naturschützer fordern es seit Jahren: Daimler soll das Testgelände für Autos und Lkw in Wernau aufgeben. Der Konzern hat den Termin nun offiziell bestätigt: Ende 2020 wird Daimler seine Teststrecke an den Wernauer Baggerseen einstellen.
               
        Lesung in der Stadtbücherei: Kommissar Häberle tritt ab
        Krimiautor Manfred Bomm stellt in der Stadtbücherei Wernau sein neues Buch „Schlusswort“ vor. Der Roman ist voraussichtlich der letzte, in dem Kommissar August Häberle auftritt.
               
        Flagge zeigen für Tibet
        Am 10. März weht die Tibet-Flagge wieder vor dem Wernauer Rathaus: Seit Mitte der 1990er-Jahre wird das Symbol der von China regierten Region jeweils zum Jahrestag des Aufstandes von 1959 gehisst, um ein Zeichen für die Menschenrechte in Tibet zu setzen
               
        50 Jahre Ministranten-Kick St. Magnus
        Immer wieder freitags treffen sich die ehemaligen Ministranten der katholischen Kirchengemeinde St. Magnus in Wernau zum gemeinsamen Fußballspiel. Ende der 60er Jahre auf Initiative des damaligen Pfarrers Alfred Vogt ins Leben gerufen, feiert die Sportgemeinschaft der katholischen Freizeitkicker 2020 ihr 50-jähriges Bestehen.
               

          Stiftung „Dem Menschen nahe“ unterstützt Projekte
          Im Rahmen einer Feierstunde vergibt die Wernauer Caritas- und Seelsorgestiftung Seelsorgestiftung  „Dem Menschen nahe“ 3.535 Euro und unterstützt damit sieben Wernauer Projekte: das Projekt „Zeitspende“ der Sozialstation Wernau, die Jugendfreizeit 2020 der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) und der Ministranten St. Magnus und St. Erasmus, den Kindergarten St. Michael, den Kindergarten Mutter Teresa und den Kindergarten St. Magnus sowie den Kinderzirkus der Familienfreizeit Eglofs und VERA-vernetzt und aktiv im Alter. 

          Erster Corona-Lockdown
          Die Stadt, das Land, der Kontinent und letztlich die ganze Welt auf Stand-by-Modus: Ab Mitte des Monats tagt der Krisenstab der Stadt Wernau wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus täglich. Am 17. März tritt in Baden-Württemberg die erste Corona-Verordnung in Kraft. Der Einzelhandel schloss bis auf wenige Ausnahmen, das Kulturleben fand nicht statt, Stadthalle, Hallenbad, Wellness-Landschaft, Sporthallen und Spielplätze, Stadtbücherei, Musikschule und andere Institutionen machten dicht oder liefen im Notfallbetrieb. Schulen und Kitas pausierten, die Grenzen waren zu und Hotels, Bars und Restaurants genauso. Ein beklemmendes Gefühl machte sich breit.       

            Einkaufsservice für Ältere und Vorerkrankte
            Unter dem Motto „Bürger für Bürger“ organisiert das DRK Wernau in Kooperation mit den Wernauer Kirchengemeinden, VERA – vernetzt und aktiv im Alter, Wernauer Vereinen und Freiwilligen einen Einkaufsdienst und Lieferservice für ältere und vorerkrankte Menschen sowie für Menschen in Quarantäne. Der Faire Handel in Wernau liefert auf Bestellung fair gehandelte Produkte bis vor die Haustüre und auch Wernauer Gastronomiebetriebe und der Einzelhandel richten eigene Abhol- und Lieferdienste ein. 

            Ode an die Freude vom Balkon aus
            Die Wernauer Musikszene setzt ein Zeichen der Solidarität und des Miteinanders in Corona-Zeiten: Zahlreiche Menschen singen und spielen Ludwig van Beethovens "Ode an die Freude“ - auf dem Balkon oder vor dem offenen Fenster. Das Finalwerk aus Beethovens 9. Symphonie ist die "Hymne Europas".  

            April

            Mit Nadel und Faden gegen Corona
            Vielerorts gibt es wegen steigender Corona-Zahlen keinen Mundschutz mehr zu kaufen. Auch bei vielen Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen sind die Masken Mangelware. In Wernau helfen jetzt zahlreiche Frauen und nähen Mund-Nase-Masken selbst. Mit der Aktion unterstützen sie die ehrenamtliche Arbeit und Alltagsmasken-Börse des DRK Wernau.  Die Volksbank Plochingen unterstützt diese Initiative mit einer Spende in Höhe von 300 Euro.
                   
            Ostern ohne öffentliche Gottesdienste und Messen
            Das gab es noch nie in der Kirchengeschichte: Auch an Ostern dürfen öffentliche Gottesdienste nicht stattfinden. Trotz Kontaktbeschränkungen und Versammlungsverbot - Ostern fällt nicht aus. Die Kirchen gehen neue Wege und bieten den Gläubigen zahlreiche Online-Angebote.       

              Jugendrotkreuz ruft zu Aktion „Herzensbilder“ auf
              Weil gerade ältere Menschen in Pflege- und Seniorenheimen unter dem Kontaktverbot leiden, hat sich das Jugendrotkreuz in Wernau die Aktion „Herzensbilder ausgedacht. Kinder können mit selbstgemalten Bildern den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtungen eine kreative Osterpost zukommen lassen.

              Musikschule Wernau führt Fernunterricht ein
              Auch die Musikschule Wernau ist seit der Schließung auf digitales Unterrichten umgestiegen. Klang und Ton auf Distanz, Noten lernen und Musikstücke einüben per Video-Chat:  Das neue Angebot kommt bei Schülern und Eltern gut an.       

              Stadt erlässt Kita-Beiträge
              Seit Beginn der Corona-Pandemie sind auch die Wernauer Kitas und Schulen geschlossen. Einstimmig beschließt der Wernauer Gemeinderat, die Eltern in Corona-Zeiten zu entlasten:  Die Stadt Wernau verzichtet ab April auf die Elternbeiträge für Kinder, die wegen der Corona-Pandemie zu Hause bleiben müssen. Nur wer die Notbetreuung nutzt, muss zahlen. Das Land beteiligt sich an den Kosten der Stadt mit Mittel aus dem Soforthilfeprogramm.       

              Klopapier ausverkauft
              Im April war das Toilettenpapier ständig ausverkauft, was viele Haushalte vor handfeste Probleme stellte.  

              Regio-Rad-Station am Wernauer Bahnhof geht in Betrieb
              Plus in Sachen Mobilität: Mit der neuen RegioRad-Station am Bahnhof gibt es nun ein vollautomatisches Fahrrad- und Pedelec-Verleihsystem in Wernau. Die Stadt Wernau hat sich – wie viele andere Städte in der Region Stuttgart und im Remstal - an dem interkommunalen Projekt beteiligt. Wird ein Fahrrad oder Pedelec an einer Station ausgeliehen, kann es an jeder anderen beliebigen RegioRad-Station wieder abgegeben werden.

              75 Jahre Silberpappel
              Die Silber-Pappel beim Berghof in Wernau ist 75 Jahre alt. Seit 1983 ist der Solitärbaum ein eingetragenes Naturdenkmal und steht unter besonderem Schutz. Gepflanzt wurde der Baum im letzten Kriegsjahr (1945). Mittlerweile ist die Pappel rund 35 Meter hoch und hat einen rund 1,5 Meter dicken Stamm. Der Baum ist eines von vier Naturdenkmalen, die auf Gemarkung Wernau per Verordnung als besonders landschaftsprägend und schutzwürdig eingestuft wurden.       

              Landesregierung beschließt Maskenpflicht
              Das Tragen von sogenannten „Alltagsmasken“ beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr wird ab Montag, 27. April 2020 Pflicht.       

              Bistro City verwöhnt Pflegepersonal und Bewohner in St. Lukas
              Überraschung für das Seniorenzentrums St. Lukas in anstrengenden Zeiten: Das Gastro-Team des Bistros City verwöhnt das 50-köpfige Pflegepersonal mit einem Mittagessen. Für die Bewohnerinnen und Bewohner gab es eine Auswahl an Kuchen.       

                Mut in Corona-Zeiten
                Am Pfauhäusener Brückle, das vom Freizeitgelände über den Neckar in die Wernauer Innenstadt führt, hat Sebastian Schmid eine Mutmach-Kette aufgehängt. Mit seinen kreativen Botschaften möchte der Leiter der Atelier-Kirche in Wernau sich und anderen Mut machen.

                Vorsichtige Lockerungen im Bereich Wirtschaft und Schulen
                In Baden-Württemberg dürfen ab dem 20. April kleinere und mittlere Ladengeschäfte bei Einhaltung der Hygienevorgaben und Abstandsregelungen wieder öffnen. Ab 4. Mai sollen zunächst Schüler der Abschlussklassen zurück in die Klassenzimmer kommen. Alle übrigen Schüler bleiben weiterhin in virtuellen Klassenzimmern und im Fernunterricht.       

                Stadtbücherei richtet Medien-Lieferdienst ein
                Trotz der Lockerungen der Corona-Beschränkungen für Bibliotheken und Archive bleibt die Stadtbücherei Wernau für den Publikumsverkehr weiter geschlossen. Dennoch müssen die Nutzer nicht auf Bücher und andere Medien verzichten. Die Stadtbücherei Wernau liefert ausleihbare Medien jetzt direkt vor die Haustür. Wer den kostenlosen Service nutzen möchte, muss in Wernau wohnen und einen gültigen Büchereiausweis besitzen.       

                  Corona bremst Sportentwicklungsplanungen in Wernau
                  Die vier größten Wernauer Sportvereine wollen zu einem verschmelzen – als Voraussetzung für die Konzentration der Sportstätten im neuen großzügigen und zentral gelegenen „Sportpark Neckartal Wernau“. Die Einschränkungen der Corona-Verordnung haben es unmöglich gemacht, die notwendigen Versammlungen abzuhalten. Auch die Ende März geplante Bürgerinformationsveranstaltung musste abgesagt werden. Voraussichtlich wird sich der gesamte Verschmelzungsprozess um mindestens ein bis zwei Jahre verschieben. Frühestens dann können die Stadt und der neue Großverein TSV den Sportentwicklungsplanwicklungsplan umsetzen, der an die zehn Millionen Euro kosten dürfte. 

                  Onser Saft im Wernauer Handel erhältlich
                  Auf Initiative der Lenkungsgruppe Fairer Handel in Wernau sind nach einer längeren Durststrecke die „Onser Saft“-Produkte wieder im Wernauer Handel erhältlich. „Rafael‘s Brot- und Gemüseecke“ im Markthaus am Stadtplatz führt seit Ende März das gesamte Sortiment: Apfelsaft trüb und klar, Apfel-Mango-Saft und Apfelschorle. Die Äpfel der Direktsäfte kommen ausschließlich von Landwirten und Gütlesbesitzern aus Wernau und Umgebung und sind frei von jeglichen Zusätzen. Nicht zuletzt sorgt das regionale Konzept für kurze Transportwege des erntefrischen Obstes.           

                  Mai

                  Weitere Corona-Lockerungen
                  Anfang Mai dürfen unter anderem Spielplätze, Museen, Ausstellungen und Zoos wieder öffnen. Auch Gottesdienste sind wieder erlaubt. Der Einzelhandel darf wieder vollumfänglich öffnen, ebenso Zahnärzte, Friseure und Fußpflegestudios. Die Ausgangssperre für Heimbewohner wird aufgehoben. Speisegaststätten, Campingplätze und Ferienwohnungen dürfen ab 18. Mai wieder öffnen. Hotels und Freizeitparks folgen am 29. Mai. Für den Gaststättenbesuch wird eine Registrierungspflicht eingeführt.

                    Wernauer Ehepaar verschenkt Gartenzeit
                    Der Garten der Eheleute am Katzenstein ist ein Idyll: Familien und Alleinerziehende mit kleineren Kindern, die keinen eigenen Platz im Grünen haben, dürfen hier unter Wahrung der sozialen Distanz in Schichten jeweils eine Stunde am Tag spielen und die Sonne genießen. Auch Senioren, die selbst keinen Garten haben, sind herzlich willkommen.
                     
                    Brandschützer renovieren Feuerwehrmagazin
                    Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wernau nutzen die Corona-Zeit, um das Feuerwehrhaus in der Daimlerstraße zu renovieren. Seit ihrem Bau im Jahr 1976 war die Fahrzeughalle innen nicht renoviert und gestrichen worden.
                           
                    Boden bereitet für Drogeriemarkt
                    Das ehemalige Posthochhaus an der Kirchheimer Straße ist bis auf die Grundmauern abgebrochen. Damit ist der Boden bereitet für die Neubebauung des Areals.
                           
                    Johannes- und Eugenstraße werden saniert
                    Die Sanierungsarbeiten der Johannesstraße und der Eugenstraße starten. Die Ausbauarbeiten erfolgen in je zwei Bauabschnitten. Die Stadt investiert insgesamt rund 1,25 Millionen Euro.
                           
                    Stadtbäume für die Zukunft
                    Der spür- und messbare Klimawandel bringt trockenere, heißere und regenärmere Sommer mit sich, in den Wintermonaten gibt es zugleich extremere Frostphasen und deutlich mehr Niederschläge. Die Stadt geht deshalb neue Wege: Sie pflanzt trocken-stresstolerante, hitzeresistente und frostharte Stadtbäume. Beispielsweise wurden entlang der Albstraße Amberbäume gepflanzt.
                           

                      Gemeinderat wählt Michael Bauer zum Beigeordneten
                      Stadtkämmerer Michael Bauer wird hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Wernau. Mit nur einer Gegenstimme hat der 41-jährige Diplom-Verwaltungswirt am 18. Mai 2020 die Wahl gegen den 57-jährige Mitbewerber Mario Thomas Singer gewonnen.
                       
                      Grundschüler kehren zurück
                      Nach den Pfingstferien kehren auch die Grundschüler schrittweise zurück in ihre Klassenzimmer.
                             
                      Stegi“ schließt | Zukunft der Postfiliale in Wernau gesichert
                      Nach 35 Jahren schließen Stefan und Manfred Stegmaier Ende Mai ihr Schreibwarengeschäft am Stadtplatz in Wernau. Die Postfiliale betreiben die Brüder aber vorerst weiter, bis die neuen Vertragspartner der Deutschen Post Anfang Juli die Postagentur übernehmen. Nachfolger sind Yüksel und Hüsniye Parlak aus Schwäbisch Gmünd.     

                      Juni

                      Kleinere Musik- und Kulturveranstaltungen wieder erlaubt
                      Ab dem 1. Juni sind öffentliche Veranstaltungen mit unter 100 Personen wieder möglich. Voraussetzungen sind feste Sitzplätze und ein Hygienekonzept. Großveranstaltungen bleiben untersagt. Ab 2. Juni dürfen auch Bars und Kneipen wieder öffnen. Auch in den Fitness-Studios endet vorerst die Corona-Pause. Bei Trauungen sind wieder Gäste erlaubt und auch die Wernauer Musikschule nimmt den Regelbetrieb auf. Am 16. Juni öffnet auch die Stadtbücherei wieder.

                      Blutspenden während der Corona-Pandemie mit Termin
                      Weil „reguläre“ Notfälle in Corona-Zeiten nicht pausieren und Blutkonserven weiterhin dringend benötigt werden, organisieren die Ehrenamtlichen des DRK Wernau zusammen mit dem Blutspendedienst am 4. Juni die erste Sonderblutspende im Quadrium. 180 Blutspender kamen auf Termin nach Online-Voranmeldung.  

                      Corona verzögert den Sprung ins kühle Nass
                      Normalerweise öffnet das Wernauer Freibad vor den Pfingstferien seine Pforten. Wegen der Pandemie hat sich der Starttermin verschoben. Das Bad durfte erst am 15. Juni öffnen – mit Voranmeldung, interaktivem Online-Ticket, einem ausgeklügelten Hygienekonzept und Security-Personal am Eingang. In der Corona-Saison 2020 kamen rund 40.000 Besucher ins Wernauer Freibad.       

                      Regenüberlaufbecken werden saniert
                      Der städtische Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung betreibt im Stadtgebiet Wernau insgesamt acht Regenüberlauf- bzw. Regenrückhaltebecken. Die Technik der Bauwerke ist mittlerweile in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand. 2020 werden in einem ersten Bauabschnitt die Regenüberlaufbecken Stadthalle, Betonwerk, Neckar 2 und Adlerstraße sowie das Regenrückhaltebecken Aschenäcker auf den neusten Stand der Technik gebracht. Kostenpunkt: rund 191.000 Euro.       

                        Gebäude an der Hochdorfer Straße wird abgerissen
                        Das städtische Gebäude Hochdorfer Straße 9 wird Anfang Juni abgebrochen. Eine Bebauung ist nicht geplant. Der Bebauungsplan sieht an dieserStelle eine breitere Straße vor.
                               
                        Masken statt Dirndl
                        Eigentlich ist die Krüger Dirndl GmbH eine große Nummer, was Trachtenmode betrifft. Mit Beginn der Corona-Pandemie hat das Wernauer Unternehmen kurzfristig seine Produktion umgestellt. Statt Lederhosen und Dirndl ließ man Gesichtsmasken aus Baumwolle fertigen. 380 Community-Masken in unterschiedlichem Design gingen als Spende an Wernauer Schulen, Kindergärten und die Stadtverwaltung.

                          Stadt Wernau auf Instagram
                          Mitte Juni ist der offizielle Auftritt der Stadt Wernau auf der Social-Media-Plattform Instagram gestartet. Aktuelle Informationen zu Wernau sind nun -neben der Facebook-Seite - auch auf Instagram kurz und knackig abrufbar. Gepflegt wird der Instagram-Account von der städtischen Pressestelle.

                            Neustart im Quadrium
                            Im Wernauer Tagungs- und Verwaltungszentrum dürfen ab 29. Mai unter Corona-Bedingungen und mit begrenzten Teilnehmerzahlen wieder Veranstaltungen stattfinden. Auch das Rathaus nimmt wieder den Normalbetrieb auf.

                            a2 Hotel beim Quadrium eröffnet
                            Am 22. Juni eröffnet das neue a2 Hotel beim Tagungs- und Verwaltungszentrum Quadrium offiziell. Zentral gelegen bietet das Hotel mit seinen 48 Zimmern seinen Gästen einen komfortablen Aufenthalt mit 24-Stunden-Check-In, WLAN und morgendlichem Frühstück to go. Betreiber sind Michael Rayer und Uli Wägerle, die neben Plochingen und Denkendorf in Wernau nun das dritte Hotel nach diesem modernen und flexiblen Konzept betreiben.        

                            Night of Light
                            Als Zeichen der Solidarität für Kulturschaffende und Veranstalter haben sich auch Unternehmen in Wernau an der bundesweiten „Night of Light“ beteiligt. Das Alte Rathaus wurde dazu in der Nacht zum 23. Juni rot angeleuchtet.

                            Juli

                            Neue Spiellandschaft eröffnet
                            Auf dem Pausenhof der Schlossgartenschule ist eine neue, naturnahe Kletter- und Bewegungswelt entstanden, die die Kreativität und das Spiel von Kindern anregt. Geplant hat die einzigartige Spiellandschaft aus Robinien-Hölzern die Wernauer Firma KuKuk. Pünktlich zur Rückkehr aller Grundschüler nach langer Corona-Pause wurde die Anlage offiziell eröffnet.
                                   
                            Teckschule wird saniert
                            Die Teckschule Wernau wird ab den Sommerferien in insgesamt drei Abschnitten saniert. Das hat der Gemeinderat nach Auslotung möglicher Einsparpotentiale beschlossen. 2022 soll das 7,1 Millionen teure Projekt abgeschlossen sein.
                                   
                            Bürgermeister für den Frieden zeigen Flagge
                            Am 8. Juli 2020 hisst Wernaus Bürgermeister Armin Elbl vor dem Rathaus am Quadrium die Flagge des weltweiten Bündnisses „Mayors for Peace“. Die Flagge symbolisiert den Einsatz des Netzwerkes für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.
                                   
                            Hirschkäfer-Hotspot in Wernau
                            Der selten gewordene Hirschkäfer liebt Eichen: Wichtige Populationen des größten europäischen Käfers sind im Wernauer Wald beheimatet. Zu verdanken ist dies Initiativen von Umweltschützern und dem Forstamt Esslingen.

                            Bosch schlägt ein neues Kapitel der Energiewende auf
                            Im Werk Wernau hat Bosch Showroom für Brennstoffzellengeräte auf SOFC-Basis in Betrieb genommen. Die Kleinkraftwerke können mit Wasserstoff, Biogas oder Erdgas betrieben werden und erreichen einen Wirkungsgrad bei der Stromerzeugung von 60 Prozent.

                            Kraftpaket für Wernauer Friedhöfe
                            Die Wernauer Friedhöfe haben einen neuen Multifunktionslader von Avant. Ausgestattet mit einem 26 PS starken Dieselmotor und einem Teleskoparm ist der grüne Mini-Lader ein kraftvoller Allrounder und kann Ladungen auf eine Höhe von bis zu 2,80 Meter befördern. Insgesamt 35. 000 Euro hat das Fahrzeug mit überdachter Kabine gekostet - inklusive verschiedener Anbaugeräte.      

                            Kulturinitiative veranstaltet Open-Air
                            Endlich mal wieder Live-Musik hören und machen: Die Kulturinitiative Blues In Town e.V.  veranstaltet auf der Wiese hinter der Blues Base in der Talstraße 15 in Wernau die erste Open-Air-Session. Mit großem Erfolg.       

                              Neues Gewerbegebiet in den Talwiesen
                              Auf einer Fläche von insgesamt 8,8 Hektar soll im Neckartal auf den Wiesen zwischen Esslinger Straße und Neckar ein neues Gewerbegebiet entstehen mit verkehrsgünstigem Anschluss an die Bundesstraßen B 10 und B 313. Die Wiesen hinterm Hügel an der Neckartalkreuzung wurden bislang von der Eigenwasserversorgung genutzt. Nachdem die Stadt 2017 die Eigenwasserversorgung stilllegen musste und mittlerweile aufgegeben hat, wurde die städtische Fläche frei für neue Nutzungen. Mehrheitlich hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 13. Juli beschlossen, für ein neues Gewerbegebiet einen Bebauungsplan „Neckartal III“ aufzustellen.

                              Verkehrserziehung auch in Corona-Zeiten
                              B.A.L.U.® nennt der Wernauer Sport- und Gymnastiklehrer Oliver Otto sein beliebtes Programm zur koordinativen Bewegungserziehung, das Vorschulkinder auf die Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet. In Corona-Zeiten fand das Präventionsprojekt in kleineren Gruppen statt. Spielerisch wurden neben den Verkehrszeichen auch die Abstandsregeln einstudiert.
                                     
                              Musikschüler produzieren Konzertfilm
                              Konzerte, Vorspiele und andere Auftrittsmöglichkeiten musste die Musikschule Wernau Corona-bedingt absagen. Statt vor Eltern und Freunden singen, musizieren und tanzen Musikschüler vor Mikrofon und Kamera. Das der Konzertfilm ist auf der Homepage der Musikschule zu besichtigen. Unterstützt wurde das Online-Film-Projekt, an dem sich 128 Kinder beteiligten, von den Pixpoint-Studios in Wernau.
                                     
                              Impuls für die Elektromobilität
                              Strom tanken kann man jetzt auch in der Wernauer Innenstadt: Bürgermeister Armin Elbl (Mitte) und Stadtbaumeister Patrick Klein (hinten im Bild) nehmen zusammen mit Kim Gerlach von der Netze BW die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge am Rathausparkplatz vor dem Quadrium symbolisch in Betrieb. 

                              Neue Info-Tafeln geben Orientierung
                              Die Stadt Wernau stellt aktualisierte Stadtpläne im Stadtgebiet auf. Neben einem Übersichtsplan mit Straßenverzeichnis informieren die neuen Tafeln über Ausflugsziele, örtliche Sehenswürdigkeiten und die Geschichte. Zusammen mit anderen Informationssystemen wie der neuen Radwegausschilderung sollen sie Ortsunkundige durch Stadt und Landschaft führen. Standorte der neuen Info-Tafeln sind am nord-östlichen Ortseingang an der Adlerstraße, am Wernauer Bahnhof, beim Pfauhausener Brückle im Bereich des Sport- und Freizeitgeländes im Neckartal sowie beim Wanderparkplatz am Ortausgang Richtung Kirchheim.        

                              Gemeinderat sagt Seniorennachmittag ab
                              Am Donnerstag nach Buß- und Bettag hätte auch 2020 der Seniorennachmittag der Stadt stattfinden sollen. Die Traditionsveranstaltung wird in ihrer mittlerweile 52-jährigen Geschichte erstmals abgesagt. Diese Entscheidung hat der Gemeinderat im Angesicht der Corona-Krise und zum Schutz der Risikogruppen bereits im Sommer getroffen.       

                                Katharina Rebmann wechselt zum Schulamt nach Stuttgart
                                15 Jahre leitete Katharina Rebmann die Realschule Wernau. Zum Ende des Schuljahres wechselt die 52-Jährige zum Schulamt nach Stuttgart. Konrektor Simon Olbert leitet die Schule derzeit kommissarisch bis über die Nachfolge entschieden ist.
                                       
                                Waschbären erobern Wernau
                                Immer häufiger werden Waschbären im besiedelten Wernauer Stadtgebiet gesichtet. Dabei können Konflikte mit dem Menschen entstehen, wenn sich der Allesfresser etwa einen Dachboden als Schlafplatz auswählt.
                                 
                                Fussy-Camp kann starten
                                Die Lockerungen der Corona-Verordnung zu Beginn des Monats erlauben nun auch das Training mit Kontakt in kleinen Gruppen wieder. Damit steht dem Spaß von fußballbegeisterten Jungs und Mädchen nichts mehr im Weg: Das beliebte Fussy-Camp mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Oliver Otto kann unter Corona-Bedingungen zu Beginn der Sommerferien starten. 

                                August

                                Erneut stehen Sanierungsarbeiten am Parkhaus Stadtplatz an
                                Der Belag auf dem Freideck des Parkhauses Stadtplatz ist erneut durchgescheuert, es sind aber auch wieder etliche Risse in den Bodenplatten der beiden unteren Ebenen vorhanden – obwohl erst 2015 alle Risse „bandagiert“ wurden. Für rund 521. 000 Euro soll ein neuer Belag aufgebracht werden, der im Bereich der Fahrwege verschleißfester sein soll. Die Bauarbeiten beginnen am 10. August.       

                                  42. Stara: Ferienfreizeit in Light-Version
                                  Corona konnte die Stadtranderholung in Wernau, kurz Stara genannt, nicht stoppen. Auch wenn vieles anders war als sonst – der Spaß ist geblieben. Aus der großen, sonst zweiwöchigen Ferienfreizeit sind in diesem Jahr zwei Mini-Stadtranderholungen mit aufgeteilten Gruppen geworden. In ihrer 42. Auflage   fand das Ferienprogramm aufgrund der Hygiene-Auflagen rund um die Realschule am Katzensteinstatt. Insgesamt nahmen 116 Kinder jeweils eine Woche lang teil. 

                                  Sanierung der Straßenbeleuchtung startet
                                  In einem zweiten Sanierungsabschnitt lässt die Stadt Wernau verteilt auf das gesamte Stadtgebiet 772 konventionelle Leuchtmittel austauschen und stellt auf energiesparende und insektenfreundliche LED-Technologie um. Die Umrüstung bedeutet eine durchschnittliche Energieeinsparung von etwa 60 Prozent gegenüber der bestehenden Beleuchtung. Durch die Maßnahme kann zudem der CO2-Ausstoß in den nächsten 20 Jahren um 750 Tonnen reduziert werden. Die Maßnahme kostet rund 233.000 Euro und wird vom Bund mit 20 Prozent der Investitionssumme gefördert.       

                                  Ravensburger nehmen Fünf Esslinger in den Fokus
                                  Eine Delegation aus Bad Waldsee im Kreis Ravensburg sind zu Gast in Wernau. Im Fokus der Informationsfahrt stand der Bewegungsparcours „Fünf Esslinger“, den die Stadt Wernau mit Unterstützung des TSV, der Nachbarschaftshilfe, des Bunds der Selbständigen, der Stiftung Lebensfreude, Lebensqualität und Würde in St. Lukas und in Wernau, der Hamdy Dadour-Stifung und Preisgeldern aus dem Fördertopf „Gesunde Kommune“ entlang des Schulwegs installiert hat.       

                                  Corona-Steingarten am Mädelesbrunnen entsteht
                                   Im Rahmen einer Mitmach-Aktion des Jugendhauses Kiwi haben Kinder und Familie während des Corona-Lockdowns „Steine der Hoffnung“ bemalt. Weit über 250 kleine Kunstwerke sind entstanden, die jetzt zusammen am Mädelesbrunnen ein großes Steinbild formen.

                                  September

                                  Warntag missglückt
                                  Beim ersten bundesweit geplanten Warntag sollte am 10. September mit Sirenen und Warnmeldungen auf der Nina- oder Katwarn-App der Katastrophenfall geprobt werden. Geklappt hat das nicht überall. In Baden-Württemberg war das System überlastet.
                                   
                                  Wernau Lenkungsgruppe beteiligt sich an Fairer Woche 2020
                                  Wernau als ausgezeichnete „Fairtrade-Town“ beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Fairen Woche, die vom 11. bis 25. September unter dem Motto "Fair statt mehr" bundesweit stattfand. Im Bürgerbüro im Quadrium fand eine Informations- und Verkaufsausstellung mit einem repräsentativen Querschnitt an Produkten aus dem fairen Handel statt.

                                  Mehr Parkplätze hinterm Quadrium
                                  Mit Fertigstellung des neuen A2-Hotels wird der Parkraum hinter dem Quadrium neugestaltet. Es stehen nun mehr Parkplätze als vor dem Bau des Hotels zur Verfügung.  

                                  Kinderspielstadt öffnet in Deizisau
                                  In Corona-Zeiten galten auch in der Spielstadt „Klein NeFingen“ andere Gesetze: Erstmals in der zehnjährigen Stadtgeschichte war die Kommune in zwei Stadtteile getrennt worden: In ‚Fils ums Eck‘ und in ‚Neckarau‘ spielten je 80 Kinder eine Woche lang Erwachsensein. Diacht- bis 13-jährigen Mädchen und Jungen konnten jeden Tag einen anderen Beruf ausüben. Und sie verdienten Geld, eine börsenunabhängige Wäh-rung namens Nefi. So erlebten die Kinder wie eine Stadt funktioniert - politisch, wirtschaftlich, sozial und kulturell. Klein NeFingen ist eine Veranstaltung der Zehntscheuer Deizisau in Kooperation mit der Stadt Wernau.

                                  Zehn Jahre Tafelladen
                                  2010 wurde auf Initiative des ökumenischen Vereines für soziale Aufgaben in Wernau der mobile Tafelladen gegründet. Hier können bedürftige Menschen seitdem für wenig Geld die wichtigsten Lebensmittel vergünstigt einkaufen. 2020 feiert der Wernauer Tafelladen zehnjähriges Bestehen. 

                                  Feldkreuz wurde saniert
                                  Das Steinkreuz bei den Berghöfen stammt aus dem Jahr 1851 und ist eines von insgesamt 18 Feld- und Wegkreuzen auf Wernauer Gemarkung. Die Wurzeln der mächtigen Silberpappel hatten Kreuz samt Christfigur in Schieflage gebracht. Im Auftrag der Stadt hat nun ein Steinmetz das historische Wegkreuz am Bodelshofener Weg, das seit dem Jahr 1979 als Kulturdenkmal eingetragen ist, neu ausgerichtet und fachmännisch stabilisiert.

                                  Saisonauftakt: Wellness-Landschaft und Hallenbad öffnen
                                  Saunieren in Schichten, Schwimmen in Zeitzonen, ohne Aufgüsse und nur mit vorab gebuchten Online-Ticket: Mit einem strengen Hygiene-Konzept starten die Wellness-Landschaft und das Hallenbad im Quadrium nach einer halbjährigen Corona-Zwangspause in die neue Saison.

                                  ABC-Schützen starten
                                   An den Grundschulen in Wernau beginnt für insgesamt 116 Erstklässler mit den Einschulungsfeiern und vollen Zuckertüten der „Ernst des Lebens“.       

                                    Oktober

                                    Wernau gewinnt Fußverkehr-Check 2020
                                    "Mehr Platz zum Gehen“: Das ist das Motto des Fußverkehrscheck 2020 des Verkehrsministeriums, für den sich 63 Kommunen aus Baden-Württemberg beworben hatten. Die Stadt Wernau gehört zu den zehn Gewinner-Kommunen, die eine Fachjury ausgewählt hat und die nun an einem vom Land finanzierten Fußverkehr-Check teilnehmen dürfen. Bei den Fußverkehrschecks werden Bürgerinnen und Bürger zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung bei Workshops und Begegnungen im Dialog die Situation des Fußverkehrs vor Ort unter die Lupe nehmen. Die Auftaktveranstaltung findet am 12. Januar online statt.
                                           
                                    Landratsamt erlässt strengere Corona-Regeln
                                    Der Landkreis Esslingen ist Corona-Hotspot. Das Landratsamt Esslingen erlässt für alle Städte und Gemeinden im Landkreis Esslingen eine Allgemeinverfügung über die Beschränkung von Veranstaltungen, Ansammlungen und sonstigen Zusammenkünften.       

                                      Kein weihnachtlicher Budenzauber auf dem Stadtplatz
                                      Der Bund der Selbständigen in Wernau und die Stadt sagen den Wernauer Weihnachtsmarkt ab. Wegen der Corona-Pandemie fällt der Markt erstmals in seiner 38-jährigen Geschichte aus.
                                       
                                      Neugestaltung des Bahnhof-Areals
                                      Für die Neubebauung des Bahnhofsgrundstücks hat die Stadt eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Zur Weiterentwicklung des Bahnhofsareals hatte der Gemeinderat im Januar 2020 einen fraktionsübergreifenden Antrag gestellt.
                                             
                                      Jugendhaus weiht neuen Spielmobil-Anhänger ein
                                      135 bunte Kiwi-Vögel zieren den neuen Spimo-Anhänger, die Wernauer Kinder selbst bemalt und gestaltet haben. Über zahlreiche Spenden und die Einnahmen einer Schrottsammlung finanziert, löst der neue Hänger den alten roten Spimo-Bauwagenanhänger ab.

                                        Finanzzwischenbericht vorgelegt
                                        Beigeordneter und Stadtkämmerer Michael Bauers Zwischenbericht über den Vollzug des Haushaltsplans 2020 lässt Wernau mit einem "blauen Auge davonkommen". Zwar fehlen fast eine Million Euro bei der Einkommensteuer und weitere 480.000 Euro bei Grund-, Gewerbe- und Vergnügungssteuer. In den Kindergärten und der Schulkindbetreuung hat der Gemeinderat zudem auf die Betreuungsgebühren verzichtet. Dies hat zusammen mit der Schließung des Tagungs- und Kulturbetriebs sowie der Bäderlandschaft zu weiteren Einnahmeausfällen von mehr als 700.000 Euro geführt. Jedoch haben Bund und Land schützend die Hände über die Kommunen gehalten, Soforthilfen von insgesamt 231.000 Euro überwiesen und noch dieses Jahr kann zur Kompensation der bundesweiten Gewerbesteuerausfälle mit einem Betrag von 1,6 Millionen Euro gerechnet werden. Dadurch ist im Pandemiejahr 2020 noch mit einem Überschuss von 244.000 Euro im Ergebnishaushalt zu rechnen. Geplant war ein Überschuss von 525.000 Euro.

                                        Neue Klimaschutzagentur: Wernau ist dabei
                                        Auch die Stadt Wernau beteiligt sich an der neuen Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen. Im gleichen Zug tritt Wernau dem neu gegründete kommunale Klimaschutzverein Landkreis Esslingen bei, in dem sich 29 Kommunen zusammengeschlossen haben. Der Wernauer Gemeinderat gab dem Beitritt einstimmig grünes Licht. Die Beratungen richten sich künftig an die Bevölkerung, an Gewerbetreibende und Kommunen. Zu Beginn wird die Klimaschutzagentur mit einem Umfang von 3,5 Vollzeitstellen agieren und sich neben einer Kampagne zur Förderung von Fotovoltaik- und Solarthermieanlagen unter anderem der Themen E-Mobilität und Wärmeatlas annehmen.       

                                        Landratsamt verfügt Sperrstunde
                                        Die Corona-Zahlen steigen weiter, die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 121,5. Angesichts dessen verfügt das Landratsamt eine Sperrstunde: Ab 27. Oktober müssen Gaststätten und Bars um 23 Uhr bis 6 Uhr schließen. In dieser Zeit darf auch kein Alkohol verkauft werden.         

                                        November

                                        November-Lockdown in ganz Deutschland
                                        Um die zweite Corona-Welle zu brechen und eine akute nationale Gesundheitsnotlage abzuwenden, gelten ab dem 2. November erneut harte Corona-Regeln, die das öffentliche Leben erneut massiv einschränken.

                                        Videokonferenz statt Sitzungssaal
                                        Der Wernauer Gemeinderat hat seine Hauptsatzung geändert. Damit kann das Gremium und seine Ausschüsse künftig auch per Videokonferenz tagen und beschließen. Die erste Sitzung im neuen Format fand am 30. November als sogenannte Hybridsitzung statt.
                                               
                                        Wernauer Narren sagen Fasnet-Veranstaltungen 2021 ab
                                        Die Wernauer Narren haben entschieden, vorsorglich alle Fasnet-Veranstaltungen 2021 abzusagen. Damit fällt auch der traditionelle Umzug am Samstag, 13. Februar ins Wasser. Er ist regelmäßig der Höhepunkt der sechstägigen Fasnet in Wernau und mit mehreren zehntausend Besucher alljährlicher Publikumsmagnet.
                                               
                                        Katholischer Pfarrer geht
                                        Seit 2016 ist Felix Thome Pfarrer der Seelsorgeeinheit Wernau. Jetzt übernimmt der 54-Jährige eine Leitungsfunktion im Dekanat Rottweil.
                                               
                                        Stille Kranzniederlegung am Totensonntag
                                        Die Stadt Wernau und der VdK Ortsverband Wernau haben entschieden, die traditionelle Gedenkfeier zum Totensonntag Corona-bedingt abzusagen. In diesem Jahr fand nur eine stille Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal statt.

                                        Kita „Prima Klima“ wird erweitert
                                        Die Kindertagesstätte „Prima Klima“ in der Johannesstraße wird erweitert. Die Bauarbeiten für den zweigeschossigen Anbau haben Mitte November begonnen. Es entstehen damit 40 neue Ganztagesplätze für Kindergartenkinder. Im Juli 2021 sollen die neuen Räume bezugsfertig sein.       

                                        Streuobstförderung des Vereins
                                         „Onser Saft“ Zum sechsten Mal organisierte der Verein „Onser Saft“ in diesem Jahr eine Baumpflanzaktion. 530 Obstbäume, überwiegend Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Kirschen wurden ihren neuen Besitzern übergeben. Allein für die Gemarkung Wernau waren es 80 Bäume.       

                                        Aktion „Weihnachtsstern“
                                        Weit über 70 bedürftige Familien haben sich in diesem Jahr an der Aktion „Weihnachtsstern“ des Tafelladens beteiligt und einen Wunsch im Wert von 25 Euro pro Kind auf einen gelben Papierstern geschrieben. Alle Wünsche wurden rechtzeitig vor Weihnachten von Geschenkpaten erfüllt. Ruth Zito von der Pizzeria Pulcinella in Wernau hat zu jedem Geschenk eine Tüte Weihnachtsleckereien gespendet.         

                                          Advent-Aktion „Wernau funkelt“
                                          Über 30 Schulklassen, Kindergärten, Vereine, Betriebe und Privatpersonen gestalten entlang des Schulwegs in Wernau eine Weihnachtsallee, schmücken und dekorieren die Tannenbäume kreativ. Organisiert wir die Aktion vom Jugendhaus Kiwi in Zusammenarbeit mit der Stadt Wernau. In der Nacht zum ersten Advent gehen in Wernauer Weihnachtsallee erstmals die Lichtlein an. 
                                                 

                                            Dezember

                                            Neuer Bühnenboden für die Stadthalle
                                            40 Jahre hat die Bühne in der Wernauer Stadthalle gehalten, jetzt war ein Austausch überfällig: Für rund 32.000 Euro wurden die Bretter, die die Welt bedeuten, von der Stuttgarter Spezialfirma Bembé GmbH ausgetauscht und an die Unterkonstruktion angepasst.

                                            StadtTicket für Wernau kommt
                                            Der Wernauer Gemeinderat beschließt die Einführung des StadtTickets zum 1. April 2021. Das vergünstigte Busticket gilt dann einen ganzen Tag lang für beliebig viele Fahrten in den Bussen innerhalb des Stadtgebiets Wernau.
                                             
                                            Verwaltung legt Haushalt 2021 vor
                                            Die Verwaltung bringt den Haushaltsplan und die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe 2021 ein. Auch in Wernau beeinflusst die Corona-Pandemie die finanzielle Entwicklung, und zwar negativ. Sichtbarer Ausdruck ist eine rote Zahl unter dem Ergebnishaushalt: Um 1,8 Millionen wird der Haushaltsausgleich verfehlt. Dank gebildeter Rücklagen aus den Vorjahren und der zu erwartenden Grundstückserlöse bleibt der Stadt dennoch Spielraum für Investitionen. Bei einem Investitionsvolumen von 7,4 Millionen Euro kommt die Stadt auch 2021 im Kernhaushalt ohne Kreditaufnahmen aus. Wichtigste Investitionen sind die Sanierung der Teckschule, die Sanierung der Realschulturnhalle, die Erweiterung der Kita „Prima Klima“ sowie das Gewerbegebiet „Untere Neue Wiesen“. In der Februarsitzung soll das Zahlenwerk vom Gemeinderat verabschiedet werden.
                                             
                                            Provisorischen Fahrspur im Parkhaus ist fertig
                                            Trotz ungünstiger Wetterverhältnisse hat das beauftragte Bauunternehmen die Fahrspuren auf der Einfahrtsebene des Parkhauses Stadtplatz mit einer Beschichtung provisorisch für den Winterbetrieb hergerichtet. Diese Übergangslösung hatte der Gemeinderat beschlossen, um die Kostensteigerungen wegen der Witterungsverhältnisse zu begrenzen. Die Sanierung noch 2020 unter einer schützenden Einhausung abzuschließen, hätte 50.000 Euro Mehrkosten verursacht.
                                                   
                                            Joachim Gelewski erhält Ehrung des Gemeindetags
                                            Seit 25 Jahren bestimmt Joachim Gelewski (WBL/JB) als Mitglied des Gemeinderats die Geschicke der Stadt Wernau mit. Für seine langjährige kommunalpolitische Tätigkeit wurde der 52-jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur mit den offiziellen Ehrenpräsenten des Gemeindetags Baden-Württemberg geehrt.

                                            Corona-Schnelltest-Aktion vor Weihnachten
                                            In Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium und dem DRK-Kreisverband werden vor Weihnachten und dem anstehenden Besuch bei der Familie kostenlose Schnelltests angeboten. Auch in der Wernauer Stadthalle im Quadriun richtet der DRK Ortsverein Wernau ein Schnelltest-Zentrum ein.     

                                            Artikel löschen

                                            Möchten Sie den Artikel wirklich aus dem Warenkorb löschen?

                                            Löschen