Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen
Mediathek:

Mediathek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Hauptbereich

Standesamt

Standesamt in Wernau

Das Standesamt nimmt staatliche Pflichtaufgaben wahr. Es beurkundet unter anderem Geburten und Sterbefälle, nimmt die Anmeldung zur Eheschließung entgegen und führt Eheschließungen durch.

Anmeldung zur Eheschließung

Für alle, die sich "trauen" wollen, hält das Wernauer Standesamt Tipps und Informationen bereit:

Voraussetzung für die Heirat ist grundsätzlich, die vorherige persönliche Anmeldung der Eheschließung beim Standesamt. Dann vereinbaren Sie mit dem Standesamt den Termin der Eheschließung! Ist einer der Verlobten verhindert, so hat er eine Vollmacht darüber abzugeben, dass er mit der Anmeldung der Eheschließung durch den anderen Verlobten einverstanden ist. Bedenken müssen die Verlobten, dass die Anmeldung zur Eheschließung frühestens 6 Monate vor der Eheschließung erfolgen kann. Einen Eheschließungstermin erhält das Paar in Absprache mit dem Standesbeamten, der Ihnen jedoch erst nach Vorlage aller benötigten Unterlagen und ggf. nach Einhaltung aller erforderlichen Verwaltungsvorschriften (beispielsweise Anerkennung der ausländischen Scheidung für den deutschen Rechtsbereich oder Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses durch das OLG) diesen bestätigen kann.

Veröffentlichung von Personenstandsfällen im Wernauer Anzeiger

Mitteilungen von Geburten und Sterbefällen von auswärtigen Krankenhäusern die früher schriftlich an das Standesamt Wernau mitgeteilt wurden, werden seit neuestem elektronisch übersandt. Dem Standesamt Wernau liegen deshalb keine Einverständniserklärungen mehr vor. Aus Datenschutzgründen ist diese Einwilligung aber notwendig.Wer also eine auswärtige Geburt oder einen auswärtigen Sterbefall im Wernauer Anzeiger veröffentlicht haben  möchte kann dies weiterhin tun, das entsprechende Formular kann auf unserer Seite heruntergeladen werden.