Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wernau
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Parken: Stadt Wernau

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkte: Familien Senioren Wirtschaft Hilfen

Hauptbereich

Parken

Parkplatzübersicht

Hier sehen sie unsere Parkplätze in der Übersicht.

Parkmöglichkeiten am Quadrium und am Stadtplatz

Das Quadrium bietet direkt vor der Türe 119 gebührenpflichtige Parkplätze. In nur fünf Minuten Fußweg hält das Parkhaus Stadtplatz weitere 400 gebührenpflichtige Stellplätze bereit.

  • 30-Minuten-Ticket: 0,50 Euro
  • Tages-Ticket (24 Stunden gültig): 7,50 Euro


Besucherinnen und Besucher der Wellness-Landschaft legen zur Verrechnung der Parkgebühren an der Wellness-Kasse ihr "Langzeitparkscheine" vor. Bei Langzeitparkscheinen handetl sich entweder um mehrere 30-Minuten-Ticktes oder ein Tagesticket. 

  • Hallenbadbesucher bei einem Aufenthalt bis zu einer Stunde 0,50 Euro erstattet, bei einem längeren Aufenthalt maximal 1 Euro.
  • Wellness- und Saunagäste erhalten 50 Prozent der Parkgebühren zurückerstattet. 

Für die Parkhäuser Quadrium und Stadtplatz gelten besondere Nutzungsbedingungen. Bei einem Verstoß kommt es zu erhöhten Mietpreisen von 20 Euro.

Parken mit der Parkster-App - Parkster-App Nutzer sammeln über die Parkgebühr Spenden für ihren Lieblingsverein

Digitales Parken in Wernau, Plochingen und Reichenbach: Parkster unterstützt Vereine mit bis zu 10.000 Euro

Autofahrer in Plochingen, Reichenbach an der Fils und Wernau können ihren Parkschein auf nahezu allen kommunalen Parkplätzen mit dem Smartphone lösen. Parkster, Anbieter des digitalen Parkens vor Ort, bedankt sich jetzt mit einem 10.000-Euro-Spendentopf, der lokalen gemeinnützigen Vereinen zugutekommen soll. Im Aktionszeitraum vom 11. Oktober bis 19. Dezember können die Parkster Kunden über die Parkgebühr Spenden sammeln und ihren favorisierten Verein in Wernau, Plochingen oder Reichenbach unterstützen. Den Gewinner-Vereinen winken zusätzlich 1.000 Euro.

Vom 11. Oktober bis zum 19. Dezember 2021 privat oder dienstlich mit der Parkster-App parken und damit eine Spende für einen ortsansässigen Verein sichern: Das sind, auf einen Nenner gebracht, die Teilnahmebedingungen, um einen Verein eigener Wahl zu unterstützen.

So wird mitgemacht

Jeder Autofahrer, der vom 11. Oktober bis 19. Dezember 2021 privat oder dienstlich mit der Parkster-App parkt, kann an der Aktion teilnehmen: Einfach einen Screenshot eines beendeten Parkster Parkscheins per Mail an verein@parkster.com schicken und im Betreff den Namen des Vereins in Plochingen, Reichenbach oder Wernau nennen, der eine Spende erhalten soll. Parkster spendet den doppelten Betrag der bezahlten Parkgebühr an den genannten gemeinnützigen Verein – egal, ob ansässige Musikkapelle, lokal engagierter Sport- oder Tierschutzverein. Mitmachen zahlt sich aus: Der jeweils beste Verein in Plochingen, Reichenbach und Wernau, für den am Ende der Aktion die meisten Parkscheine eingereicht wurden, erhält 1.000 Euro on top! Parkster überweist die Spendenbeträge nach Ablauf des Aktionszeitraums direkt an die Vereine. Insgesamt stehen 10.000 Euro dafür zur Verfügung.

Keven Lehmann, Vertriebsleiter bei der Parkster Deutschland GmbH, erklärte während des Pressegesprächs: „Wir wollen mit der Aktion auf das digitale Parken aufmerksam machen und gleichzeitig den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort etwas zurückgeben. Vereine sind für das soziale Miteinander unheimlich wichtig und wir möchten daher das Vereinsleben mit unserem Spendentopf unterstützen.“

Armin Elbl, Bürgermeister Wernau, Frank Buß, Bürgermeister Plochingen und Bernhard Richter, Bürgermeister Reichenbach, freuten sich über den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro, der ihnen am Montag, 4. Oktober von Keven Lehmann, Firma Parkster Deutschland GmbH, auf dem Parkplatz am Quadrium in Wernau überreicht wurde.

Jetzt heißt es in den Vereinen in Wernau, Plochingen und Reichenbach kräftig die Werbetrommel für die ortsansässigen Vereine zu rühren. Schließlich winken den Gewinner-Vereinen mehr als 1.000 Euro.

Bürgermeister Armin Elbl erklärte für Wernau: „Ich gehe davon aus, dass die Parkster Vereinsaktion sehr guten Anklang finden wird. Der Gemeinderat war sofort begeistert. Nach der Corona Pandemie ist dies eine tolle Aktion, um die Vereinskassen wieder ein wenig zu füllen. Bedingt durch die Pandemie liegen aktuell noch keine repräsentativen Zahlen über das digitale Parken mit der Parkster-App vor, denn die Parkplätze wurden in dieser Zeit weniger genutzt. Jetzt erst ziehen der Autoverkehr und die Nachfrage nach Parkplätzen wieder an. Aktuell kann für Wernau gesagt werden, dass die Stadt bereits jetzt über 17 Prozent Parkster-Nutzer verzeichnet. Für die Stadträte in Wernau war für das Befürworten des digitalen Parkens über die Parkster-App ausschlaggebend, dass es Parkster in den Nachbargemeinden bereits gibt und so eine gewisse Effizienz für den Nutzer gegeben ist. Jeder, der die Parkster-App einmal genutzt hat, erkennt sehr schnell die Vorzüge gegenüber dem Bezahlen am Parkautomaten.“

„In den Verwaltungen weiß man, wie schwer sich die Vereine in der Corona-Pandemie getan haben. Angesichts vielfach klammer Kassen in den Vereinen, dürften sich die Vereine über diese Aktion besonders freuen. Es dürfte einen Anreiz für die Vereinsmitglieder darstellen, die Aktion tatkräftig zu unterstützen und gezielt etwas daraus zu machen“, ergänzte Frank Buß, Bürgermeister von Plochingen.

Bürgermeister Bernhard Richter erklärte: „Ich persönlich parke nur noch mit der Parkster-App, denn das ist sehr viel praktischer.“ Jeder habe schon einmal erlebt, dass es wegen einer kleinen Verspätung ein Knöllchen gegeben habe. Es sei nicht die Intention der Verwaltung, Strafzettel für überzogene Parkzeiten zu verteilen, betonte Bürgermeister Richter an dieser Stelle. Nun könne man sich als Nutzer der Parkster-App dieses Ärgernis sparen. Denn jeder habe mittlerweile ein Handy, das Smartphone-Parken sei für den Schwaben daher etwas Geniales. Man klicke einfach auf die Parkster-App auf dem Smartphone und löse seine benötigte Parkzeit. Am liebsten würde er sogar die gesamte öffentliche Parkfläche in Reichenbach an der Fils nur noch über das „Smartphone-Parken“ zur Verfügung stellen. „Die Doppelstruktur mit Münzgeldparkautomat und digitalem Parken kostet richtig Geld“, so Bürgermeister Richter.

Die Doppelstruktur werde es jedoch sicherlich noch eine ganze Weile geben, da es noch genug Kunden gebe, die gerne mit Bargeld bezahlen, erklärte Bürgermeister Frank Buß. Eine Zukunftsaufgabe sei das Etablieren eines Parkplatzmanagements, das dem Nutzer freie Parkplätze anzeige.

Die Nutzerakzeptanz könne sicherlich noch durch zentrale Automaten gesteigert werden, ergänzte Keven Lehmann, Parkster Deutschland GmbH. Dann müsse man nicht vor Ort am Parkplatz sein, um die Parkgebühr zu lösen. Die Akzeptanz in Schweden liege dadurch in den Städten bereits im hohen zweistelligen Prozentbereich. In Deutschland habe man in den Städten im besten Fall bislang eine Nutzerakzeptanz von 70 Prozent.          

Weitere Infos gibt es unter https://www.parkster.com/de/aktionen/.

Hintergrund Smartphone-Parken
Das Unternehmen Parkster ist Kooperationspartner für digitales Parken in Plochingen, Reichenbach an der Fils und Wernau. Der Autofahrer benötigt für das Lösen eines digitalen Parkscheins die Parkster-App auf seinem Smartphone. Die kostenlose App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store erhältlich. Alle Parkplätze, auf denen mit digitalem Parkschein geparkt werden kann, sind gut sichtbar mit dem grünen Parkster-Logo beschildert.

Klarer Pluspunkt des digitalen Parkscheins gegenüber seinem gedruckten Kollegen: Der Autofahrer kann mit seinem Smartphone die Parkzeit flexibel gestalten. Kein Grund mehr also, sich im Café oder im Wartezimmer um die abgelaufene Parkzeit zu sorgen, wenn es doch mal länger dauert. Kehrt er früher zu seinem Fahrzeug zurück, beendet er den digitalen Parkschein vorzeitig und spart so unnötige Parkgebühren.

Über Parkster

Parkster ist innovativer Full-Service-Anbieter im Bereich Digitales Parken. Das Unternehmen ermöglicht es Autofahrer*innen, Parkgebühren mit dem Smartphone minutengenau und auf Rechnung zu bezahlen. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Lösungen zur On- und Off-Street-Parkraumverwaltung für kommunale und gewerbliche Parkraumbewirtschafter sowie zur Parkgebührenabrechnung für Mitarbeiter*innen in Unternehmen.

Parkster wurde 2010 im schwedischen Lund gegründet. Parkster zählt heute zu den zehn am schnellsten wachsenden schwedischen Unternehmen in Europa. Das Unternehmen vermarktet seit 2018 seine Lösungen auch in Deutschland. 2019 erhielt Parkster für den erfolgreichen Marktstart den Schwedischen Unternehmenspreis in der Kategorie „Newcomer“. Parken mit der Parkster App ist heute in über 250 deutschen Städten und Gemeinden verfügbar.

Text: Anja Scheurenbrand | Foto: Stadt Wernau

Park & Ride am Bahnhof (Gottlieb-Wolfer-Straße Nord)

Einfacher Übergang vom Auto zur Schiene. Parken ist rund um die Uhr möglich. Weitere Informationen und einen Lageplan erhalten Sie hier.

Die Stellplätze am Wernauer Bahnhof (Gottlieb-Wolfer-Straße Nord) stehen den ÖPNV-Nutzern kostenlos zur Verfügung.

Dabei gilt der Fahrschein beziehungsweise die polygoCard als Parkschein. Grundsatz ist: wer auf der P+R-Anlage parkt, muss einen gültigen Fahrschein für die angebotenen öffentlichen Verkehrsmittel gelöst haben und diesen bei Kontrollen an der Ausfahrt vorweisen können.

Ihr Ansprechpartner:
Fabian Deginus
Stadtverwaltung Wernau (Neckar)
Rechts- und Bürgeramt
Kirchheimer Straße 68-70
73249 Wernau
07153 9345-310
07153 9345-305

Monatsparker

Auch für Langzeitparker gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten.

Monatsmiete

  • Parkhaus am Bahnhofsplatz 50 Euro
  • Parkhaus Stadtplatz 66 Euro
    Montag bis Samstag bis zu 10 Stunden 50 Euro
    Montag bis Samstag bis zu 6 Stunden 33 Euro
  • Tiefgarage altes Rathaus 50 Euro
  • sonstige städtische Stellplätze 23 Euro (im Freien)

Darüber hinaus gibt es entlang der Ortsdurchfahrt und der Seitenstraßen viele kostenlose Parkmöglichkeiten, auf denen Sie zeitlich befristet parken können, um Ihre Einkäufe zu erledigen.

Ihre Ansprechpartnerin:
Claudia Kohler
Amt für Finanzen und Personal
07153 9345-202
07153 9345-205
E-Mail: ckohler(@)wernau.de

Artikel löschen

Möchten Sie den Artikel wirklich aus dem Warenkorb löschen?

Löschen